Kreuz

Das Bauch-Christentum und sein Wohlfühl-Evangelium

Das Bauch-Christentum und sein Wohlfühl-Evangelium dargestellt am Beispiel von Peter Wenz in Stuttgart. Er stellte seine Pfingstgemeinde, das Gospel-Forum, mit folgenden Worten vor: „Unser Ziel ist es, eine Atmosphäre zu schaffen, in der Sie sich total wohlfühlen, sodass die Zeit im Gospel Forum für Sie zu einem unvergesslichen positiven Erlebnis wird.“ Gospel Forum Kannst du …

Das Bauch-Christentum und sein Wohlfühl-Evangelium Weiterlesen »

Zerbruch

Als Jakob am Jabbok zerbrochen wurde, wurde seine Seele gesund (1. Mose 32, 31), und er erhielt einen neuen Namen (Israel – 1. Mose 32, 29). Nach rund 20 Jahren anhaltendem Zerbruch, der am Jabbok den Höhepunkt erreichte, wurde er eine neue Kreatur! Darum geht es. Er hat GOTT gesehen und ist gesund geworden, wie …

Zerbruch Weiterlesen »

Was ist Hingabe?

Es ist notwendig, dass wir uns selbst für das Leben der Welt hingeben, so wie ER Seinen Leib gab für die Nahrung derjenigen, die ohne Leben waren. Ein leichtes Leben ohne Verzicht wird nie kräftig sein. Frucht bringen kann niemand, der nicht sein Kreuz tragen will.

Kreuz oder Pfahl

Nicht nur die Zeugen Jehovas schwören Stein auf Bein, dass JESUS nicht an einem Kreuz, sondern an einem Pfahl gestorben sei. Sie berufen sich auf den griechischen Grundtext im Neuen Testament, wo das Wort STAUROS steht und STAUROS kann man tatsächlich mit „Pfahl“ übersetzen. Dennoch hing der HERR an einem Kreuz. Wer den Vorgang der …

Kreuz oder Pfahl Weiterlesen »

Babylon – Ursprung aller Kulte und Religionen

Im Propheten Jeremia finden wir den Befehl: In der Offenbarung des Johannes wird uns die Endauseinandersetzung zwischen JESUS und Satan dargestellt. Ein Teil der Macht, die gegen JESUS CHRISTUS streiten wird, wird im 17. und 18. Kapitel als eine Frau, als Geheimnis, als Babylon die Große, die Mutter der Hurerei und der Gräuel der Erde …

Babylon – Ursprung aller Kulte und Religionen Weiterlesen »

Die Verehrung von Kreuzen

Die frühen Christen kannten noch keine Verehrung des Kreuzes. Sie hielten sich an das Verbot der Bilderverehrung in den Zehn Geboten (vgl. 2. Mo 20,4-6). Die Herstellung und Aufstellung von Bildern galt bei ihnen deshalb als heidnisch. Auch kannten sie die ironischen Bemerkungen zur Verehrung oder Anbetung von Gegenständen, die Gott durch alttesta- mentliche Propheten …

Die Verehrung von Kreuzen Weiterlesen »