Drei Tage und drei Nächte

Dass Jesus Christus nicht an einem Freitag gekreuzigt worden sein konnte, lässt sich ganz einfach an den vorhergesagten "Drei Tagen und drei Nächten im Grab" abzählen. Bedeutsam ist aber auch die Betrachtung der prophetischen Schattung des alttestamentlichen Passahlammes auf das Lamm GOTTES, JESUS CHRISTUS. Bei oberflächlicher Lektüre scheint sich der biblische Bericht über diese bedeutsamen Tage vom 10. bis zum 14. Nisan zu widersprechen. Wenn man kein klares Verständnis über die Ereignisse Hier geht es weiter [...]

Das Mahl des HERRN

In dem obigen Textabschnitt stehen Dinge, die manchmal die Christen verwirren. Es wird davon berichtet, dass JESUS   e i n e n   Kelch nahm und dass er diesen Kelch unter die Jünger teilen ließ; dann wird davon berichtet, dass ER   d e n   Kelch nahm und den Segensspruch sprach und diesen Kelch weitergab mit den Worten: Das was uns verwirrt ist eigentlich eine ganz genaue, präzise Wiedergabe der Feier, die unser HERR gefeiert hat. Was das Mahl des HERRN betrifft und sein Verhältnis Hier geht es weiter [...]

Das Lamm GOTTES

Die Bibel erhebt den Anspruch, das Wort des einen, wahren GOTTES zu sein. In Ergänzung zu den historischen, archäologischen und wissenschaftlichen Beweisen gibt es zahlreiche innere Beweise. Bei anderen „heiligen Schriften“ sind keine solchen Beweise vorhanden. Die Bibel wurde von 40 Propheten im Laufe von 1.600 Jahren geschrieben. Die meisten von ihnen lebten in verschiedenen Kulturen und zu unterschiedlichen Zeiten der Geschichte, doch nie widersprechen sie sich, sondern ergänzen einander. Hier geht es weiter [...]