Wenn der Pharisäer den Zöllner spielt

So mancher Sünder missbraucht Bibelstellen zur Rechtfertigung seiner Lüsternheit. Mit diesem Bibelvers wies mich ein Schluckspecht zurecht und meinte damit weniger die Speise, als hauptsächlich den Trank, vorzüglich den hochprozentigen.Ein Gläubiger verteidigte seine Verweltlichung mit der Bibelstelle: Er wollte damit sagen, er sei der Welt wie ein Weltmensch, damit er die Weltmenschen besser "abholen" könne. Er soll nur aufpassen, dass er nicht selbst eines Tages abgeholt wird, Hier geht es weiter [...]

Falsche Demut

Zu Friedrich Stanger (* 05.02.1855 in Möttlingen; † 13. 03.1934 ebenda), Rettungsarche Möttlingen, kam einmal eine Gläubige in die "Sprechstunde". Sie sagte: "Oh, ich bin das sündigste Wesen, das auf Gottes Erdboden herumläuft". Stanger entgegnete ihr: "Ja, das habe ich dir gleich angesehen!" Das verließ sie zornentbrannt das Sprechzimmer.

Wer viel von Demut redet, hat sie meistens nicht, und wer immer so demütiglich tut, erst recht nicht, im Gegenteil, er ist extrem hochmütig.

Prominentes Hier geht es weiter [...]

GOTT rettet durch törichte Predigten


Heute gilt man als sprachgewandt und gebildet, wenn man möglichst nichtssagend und allgemein reden kann wie ein Politiker.
Doch sprich einmal die lautere mit Salz gewürzte Sprache der Bibel und Du giltst sofort als simpler Schwarz-Weiß-Maler. Aus diesem Grund predigen die meisten Prediger und Pfarrer "so gebildet", dass sie vor lauter Einbildung kein gerades Wort mehr herausbringen.
Sie nennen nicht Sünde beim Namen, denn das wäre ihnen viel zu einfach und geradlinig. Das Aufzählen von Einzelsünden Hier geht es weiter [...]