Die Theologie Westcott und Horts

Aus diesem Aufsatz geht hervor, wie die beiden Männer Brook Foss Westcott (1825-1903) und Fenton John Anthony Hort (1828-1892) die Grundlage aller neuen Bibelübersetzungen geschaffen haben. Leider ist es heute so, dass die meisten „Gelehrten“ dem Text von Westcott und Hort den Vorzug geben. Die Akzeptanz des W/H-Textes in wissenschaftlichen Kreisen ist fast universell. Und wie man einen Baum an seinen Früchten erkennt, so kann man umgekehrt auch eine Frucht nach den Wurzeln des Baumes Hier geht es weiter [...]

300 wichtige Veränderungen im Text des NT

Ein Vergleich zwischen Textus-Receptus-Bibeln und textkritischen Bibeln   Einführung Der Zweck dieses Vergleichs zwischen verschiedenen Bibelübersetzungen Der gläubige Bibelleser, der verschiedene Bibelübersetzungen vergleicht, stößt an manchen Stellen auf Unterschiede, die ihn befremden und stutzig machen. Besonders im Neuen Testament (NT) kann es vorkommen, daß in der einen Bibelübersetzung Verse oder Versteile stehen, die in einer anderen Bibel einfach fehlen. In manchen Bibeln Hier geht es weiter [...]

Der Alexandrinische Texttyp unter der Lupe

Weshalb auf Ägypten hören? Während der letzten hundert Jahre war es für die neutestamentliche Kritik üblich, zu argumentieren, dass der Alexandrinische Texttyp der verlässlichste unter den vorhandenen sei, und dass er in jedem Versuch, den Originaltext des Neuen Testamentes zu rekonstruieren, die größte Berücksichtigung erhalten sollte. Das war und ist weiterhin die vorherrschende Ansicht [vieler Gelehrter]. Eigentlich unterstützt jeder, der eine UBS-Ausgabe (United Bible Society, UBS3) Hier geht es weiter [...]

Der überlieferte Text des Neuen Testaments und die heutigen Bibelübersetzungen

1. Die Wichtigkeit der griechischen Textgrundlage für die deutschen Übersetzungen des Neuen Testaments Jede Ausgabe des Neuen Testaments (NT) in deutscher Sprache ist eine Übersetzung eines griechischen Textes des NT. Diese griechische Textgrundlage (auch Grundtext genannt) beruht ihrerseits auf den über 5.000 griechischen Handschriften des Neuen Testaments, die uns heute bekannt sind. Sie wiederum sind alle Abschriften von früheren Abschriften, die letztlich auf die Originalhandschriften Hier geht es weiter [...]