Der Hömpel

Das Licht in meiner Essener  Gefängniszelle wurde abgedreht. Nun wartete wieder eine der schrecklichen Nächte auf mich. Da wurde der Riegel zurückgeschoben. Ein Beamter trat ein und zog rasch die Tür zu. Vorsichtig schob ich den kleinen Schemel vor mich hin. Aber er sagte: "Kennen Sie den Hömpel?" Ich wurde noch misstrauischer. Hömpel war Helfer im Weiglehaus, einer von den ganz Treuen. Zögernd bejahte ich die Frage. Da deutete der Polizist auf sich: "Ich bin der Vater. Ich soll Ihnen einen Hier geht es weiter [...]

Zu schlecht für den Knast?

Der Preußenkönig Friedrich der Große (1712-1786) war ein sehr beliebter und fähiger Staatsmann. Er war auch bekannt dafür, dass er in einfacher Kleidung zu seinem Volk ging, um dessen Nöte kennenzulernen. Eines Tages besuchte er auch ein Gefängnis mit vielen Strafgefangenen. Er redete mit ihnen und wollte wissen, welche Delikte sie begangen hatten. In seiner schlichten Kleidung ging er von Zelle zu Zelle und musste feststellen, dass jeder Gefangene meinte, zu Unrecht hinter Gittern zu sitzen. Hier geht es weiter [...]

Cyrus Ingerson Scofield

Scofields frühen Jahre Scofield wurde am 19. August 1843 in Michigan geboren. Seine Mutter starb im November desselben Jahres. Scofield hatte vier Schwestern, die bei seiner Geburt 17, 15, 8 und 3 Jahre alt waren. Einige Zeit später heiratete sein Vater erneut. Seine Eltern waren Mitglieder in der Landeskirche. Die Anti-Freimaurer-Bewegung war in dieser Region in den frühen Jahren Scofields stark vertreten und er musste wohl als Kind darüber einiges gehört haben. Als seine Schwestern heirateten Hier geht es weiter [...]