Merkmale eines Christen

Du magst eine Unterschied zwischen Dir und den Gottlosen sehen, wenn Du diese Merkmale hast: Wenn Du CHRISTUS und Seine Wahrheit so hoch schätzt, dass Du alles andere verkaufst, um IHN zu erwerben und dafür zu leiden. Wenn die Liebe CHRISTI Dich vom Sündigen zurückhält, mehr als das Gesetz oder die Furcht vor der Hölle. Wenn Du demütig bist und Deinen Willen, Deine Klugheit, Deine Ehre, Deine Bequemlichkeit, die Welt und ihren Glanz und Flitter verleugnest. Dein Bekenntnis Hier geht es weiter [...]

Erlebtes

In letzter Zeit waren viele unserer Straßenmissionseinsätze so tumultartig, dass wir teilweise Polizeischutz bekamen, in manchen Städten aber auch Platzverbot. Grund ist der Islam als eine neue Herausforderung, der wir uns in der Straßenpredigt stellen müssen. Früher tobten die Leute, wenn wir Ehebruch und die Homosexualität geißelten, heute sind es die Moslems, die oft ganz unsinnig werden vor Hass, wenn man JESUS als SOHN GOTTES predigt. Grund der Tumulte war meist unser Bruder Shahriar, Hier geht es weiter [...]

Echte und unechte Liebe

Es gibt drei Prüfsteine, woran man echte christliche Liebe von unechter Liebe unterscheiden kann: Echte christliche Liebe ist immer zunächst Liebe zur Wahrheit. Jede andere, wie auch immer geartete Liebe, die nicht aufgebaut ist auf der Liebe zur Wahrheit, ist nicht die Liebe CHRISTI, sondern die Liebe Satans. Der Teufel hat nämlich auch viel Liebe. Glaubst Du das nicht? Er liebt die Sünde und die Finsternis über alles. Auch die Welt hat viel Liebe: die Welt liebt das ihre (Johannes 15, 19) Hier geht es weiter [...]

Ein dehnbares Gewissen

Leider haben viele, die den Namen des HERRN JESUS bekennen und tragen, es nicht: "ein gutes Gewissen". Es ist so einfach, die falsche Annahme zu treffen, dass der Mensch von Natur innerlich "ein unfehlbares Überwachungsprogramm" habe, - und sogar noch einfacher zu denken, dass jeder Vom-Tod-zum-Leben-Gebrachte "ein schnelles Verständnis für die Dinge des HERRN" besäße. Hier geht es weiter [...]

Aufsehen auf JESUS

Ich habe von einem Wettbewerb gelesen, der zwischen gewissen jungen Ackersknechten stattfand. Sie hatten ein Stück Land umzupflügen. Es kam darauf an, welcher die geradeste Furche pflügen konnte. Die meisten von ihnen zogen recht krumme Furchen. Nachdem die Arbeit getan war, sagte einer der Preisrichter: “Junger Mann, wo haben Sie hingesehen, während Sie pflügten?” “Ich hatte meinen Blick fest auf den Handgriff am Pflug und achtete darauf, wie ich die Pflugschar zu stellen hatte!” “Jawohl”, Hier geht es weiter [...]