Einmal gerettet – immer gerettet?

Die Vertreter dieser Lehre behaupten, dass ein Wiedergeborener nicht mehr vom Glauben abfallen kann. Diese gefährliche Irrlehre stammt aus dem Darbysmus und wird heute hauptsächlich vertreten von den Brüdergemeinden, Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinden, Freien Baptisten, Bibelbaptisten, Mitternachtsruf, Missionswerk Heukelbach u. a. In der Schweiz macht gerade ein gewisser Herr Nico Verhoef für diese Irrlehre Reklame. Er will jetzt in Stuttgart Fuß fassen und hat dafür einen unserer Straßenprediger Hier geht es weiter [...]

Evangelischer Kirchentag Berlin 2017

Ich habe einmal das Programm dieser Veranstaltung etwas unter die Lupe genommen. Wahrhaftig, ein breites Angebot, das hier offeriert wird. Wie zu sehen ist, kann diese „Evangelische Kirche“ ohne Bedenken abgehakt werden. Eine Auseinandersetzung mit den Funktionären dieser Organisation ist völlig zwecklos und unnötig. Die Situation erinnert an den Abfall der Israeliten in der Zeit des Alten Testaments. Die Propheten berichten ausführlich darüber. Nun eine kleine Blütenlese: Zum biblischen Hier geht es weiter [...]

Heilsautomatismus

Es ist eine schlimme Irrlehre, dass ein Wiedergeborener angeblich nicht mehr vom Glauben abfallen könne. Vertreten wird diese Irrlehre von darbystischen Kreisen wie z. B. Mitternachtsruf, Bruderhand, Heukelbach, Bibel-Baptisten, Brüdergemeinden u.a. Viele verlassen völlig zu Recht die Kirchen und Freikirchen, weil sie ökumenisch und zu verweltlicht sind, landen dann aber oft in darbystischen Kreisen, die zwar ernsthafter und noch relativ konservativ sind, aber leider dann solche Irrlehre haben Hier geht es weiter [...]

Der Abfall der Evangelikalen

Die Apostel konnten u. U. sehr hart, auch spitz und sogar ironisch sein, wenn es darum ging, Sünde in der Gemeinde zu strafen. Paulus z. B. rät den Galatern, die die Beschneidung wieder einführen wollten, sich doch gleich kastrieren zu lassen (Galater 5, 12) oder er verflucht die gesetzlichen Judaisten (Galater 1, 9); Unbußfertige übergibt er dem Satan zum Verderben des Fleisches (1. Timotheus 1, 20) und für aufsässige Frauen, die sich beim Gebet nicht bedecken wollten, ordnete er an, dass Hier geht es weiter [...]

Der gegenwärtige Abfall der Gemeinde

Es besteht wenig Zweifel, dass wir heute inmitten eines weit verbreiteten Abfalls sind. Mit diesem Ausdruck meinen wir: Aufgabe des Glaubens, der  Ich denke, die Abgefallenen umfassen zwei Arten Leute: 1) Jene, die sich wissentlich von Christus abgewandt haben und nicht länger auch nur vorgeben, Christen zu sein, und 2) Jene, die immer noch behaupten, Christen zu sein, aber den Glauben aufgegeben haben Letztere können wir in zwei Gruppen einteilen: a) Jene, die vorsätzlich die Schrift Hier geht es weiter [...]

Kann man von Irrlehrern und Verführern Gutes lernen und übernehmen?

Viele evangelikale Lehrer und Verkündiger bauen ohne Bedenken Gedanken, Lehraussagen oder Zitate von Leuten in ihre Veröffentlichungen und Lehren ein, die ihrerseits klar gegen die Bibel gerichtete Überzeugungen hegen: Sie übernehmen Ideen von Anhängern pfingstlerischer oder charismatischer, allversöhnerischer oder gar aus der Mystik und dem New Age stammender Lehren und vermischen sie mit ihren evangelikalen Argumenten. Dabei berufen sie sich oft auf das Bibelwort: Das berechtige angeblich Hier geht es weiter [...]

Apostasie

Problemstellung Einige Bibelausleger behaupten, dass sich die Apostasie (= Abfall) nur auf Nichtchristen beziehen kann, während andere Exegeten die Ansicht vertreten, dass sich die Apostasie ausschließlich auf Christen bezieht. Die Intention dieses Aufsatzes ist es, beide Lehrmeinungen zu untersuchen und zu einem Ergebnis über die Richtigkeit der Thesen zu kommen. Der einzige Maßstab ist für die Überprüfung ist das Wort GOTTES. Prinzipien der Schriftauslegung In den heutigen Kirchen Hier geht es weiter [...]