extra ecclesiam nulla salus

Der größte Unterschied zwischen der Kirche Roms und Luther sei das Kirchenverständnis gewesen, wird gerne behauptet. Und in der Tat, bei den Katholiken ist das Seelenheil ganz an die Kirche gebunden, die Kirche allein ist die Heilsvermittlerin wie schon ihr Kirchenvater Augustinus lehrte "extra ecclesia nulla salus" (außerhalb der Kirche kein Seelenheil). Hier geht es weiter [...]

Gräulicher Opferkult in der katholischen Kirche

Wie ich schon in den "Glaubennachrichten" März 2017 schrieb, kam die frühchristliche Kirche vom Weg ab, als sie anfing, Kirchengebäude zu errichten. Das war zugleich der Anfang der Dombauhütten und Freimaurerei. Warum aber fingen sie an, Kirchen zu bauen? Das hängt zusammen mit der damals aufkommenden Irrlehre des Messopfers (Eucharistie). Um zu opfern, braucht man einen Altar, für die Unterbringung des Altars aber braucht man einen Tempel und für die Darbringung des Opfers braucht man den Hier geht es weiter [...]

Abrechnung mit einer Hure und deren Tochter

Die Katholische Kirche ist die in Offenbarung 17,9 beschriebene Hure Babylon, die auf den 7 Hügeln Roms sitzt. Laut Offenbarung ist sie , was heißen will, dass sie noch Töchter hat. Für Luther war diese Einsicht höchst unangenehm, darum fälschte er die Stelle und übersetzte statt "Mutter der Huren" "Mutter der Hurerei", weil er sich sonst persönlich hätte betroffen fühlen müssen. Schließlich war seine lutherische Kirche die legitime Erstgeburt der Hure Babylon. Die Mutterhure (Katholische Hier geht es weiter [...]

Evangelischer Kirchentag Berlin 2017

Ich habe einmal das Programm dieser Veranstaltung etwas unter die Lupe genommen. Wahrhaftig, ein breites Angebot, das hier offeriert wird. Wie zu sehen ist, kann diese „Evangelische Kirche“ ohne Bedenken abgehakt werden. Eine Auseinandersetzung mit den Funktionären dieser Organisation ist völlig zwecklos und unnötig. Die Situation erinnert an den Abfall der Israeliten in der Zeit des Alten Testaments. Die Propheten berichten ausführlich darüber. Nun eine kleine Blütenlese: Zum biblischen Hier geht es weiter [...]

Der getarnte Weltgeist im Pfingstlertum

Zuerst muss gesagt werden: Das Grundanliegen der Pfinst- und Charismatischen Bewegung ist völlig berechtigt:  Die Sehnsucht nach dem Wirken des HEILIGEN GEISTES. Nur kann der HEILIGE GEIST bei ihnen nicht enfalten, weil sie die Tür zur Welt nicht hinter sich zugeschlagen haben: Es ist nicht der HEILIGE GEIST, sondern ein superfromm getarnter Weltgeist, der bei ihnen regiert. Der HEILIGE GEIST ist gekennzeichnet durch das Prädikat "heilig". Wo der HEILIGE GEIST am Wirken ist, kann es nicht Hier geht es weiter [...]

Die Herrnhuter und das Erbe Zinzendorfs

Schmerzlich wurde ich wieder einmal an Zinzendorf (1700 - 1760) erinnert durch die Herrnhuter Synode in Zeit vom 14. - 20.06.2014, wo sie den Beschluss gefasst haben, künftig homosexuelle Partnerschaften anzuerkennen. Das löste sogar in evangelikalen Kreisen Entsetzen aus und viele trennten sich seitdem von den Herrnhuter Losungen. Ich persönlich habe die Herrnhuter Losungen nie gemocht. Sie bestehen zwar nur aus Bibelstellen, es ist also alles richtig, was drinsteht, aber die Art und Weise, aus Hier geht es weiter [...]