Falsche Demut

Zu Friedrich Stanger (* 05.02.1855 in Möttlingen; † 13. 03.1934 ebenda), Rettungsarche Möttlingen, kam einmal eine Gläubige in die „Sprechstunde“. Sie sagte: „Oh, ich bin das sündigste Wesen, das auf Gottes Erdboden herumläuft“. Stanger entgegnete ihr: „Ja, das habe ich dir gleich angesehen!“ Das verließ sie zornentbrannt das Sprechzimmer.

Wer viel von Demut redet, hat sie meistens nicht, und wer immer so demütiglich tut, erst recht nicht, im Gegenteil, er ist extrem hochmütig.

Zur Schau gestellte Demut ist Hochmut in höchster Potenz!

Prominentes Beispiel dafür ist der Bergoglio („Papst Franziskus“). Er weiß als Jesuit, wie man Menschen packen kann. So gibt er sich äußerst demütig, wäscht demonstrativ Sträflingen die Füße, wohlgemerkt vor laufender Kamera, damit alle Welt erfahre, wie demütig und mildtätig doch der Herr Bergoglio sei.

Der HERR prangert solch entartete Frömmigkeit an:

Matthäus 6, 1.2
Gebt Acht, dass ihr eure Almosen nicht vor den Menschen gebt, um von ihnen angeschaut zu werden. Sonst habt ihr keinen Lohn bei eurem VATER, Der in den Himmeln ist. Wann immer du also ein Almosen gibst, posaune nicht vor dir her, gleichwie die Heuchler es in den Synagogen und auf den Straßen tun, auf dass sie von den Menschen verherrlicht werden. Wahrlich! Ich sage euch: Sie haben ‹bereits› ihren ‹ganzen› Lohn.

So zur Schau gestellte Demut ist Hochmut in höchster Potenz!

Quelle: Glaubensnachrichten 10-2018, S. 2

Falsche Demut
Hier kannst Du den Artikel bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)