Wie viele Ecken und Kanten hat ein Baustein?

Jemand sagte mir, dass bei mir auch noch die Ecken und Kanten abgeschliffen werden. Keine Angst, dafür sorgt der HERR schon. Ein paar Ecken und Kanten möchte ich dennoch behalten. Immerhin hat ein Baustein acht Ecken und zwölf Kanten, zähle es nach! Und ein Baustein im Tempel GOTTES will ich bleiben. Manche sind so rund geschliffen, dass sie in jede Richtung gedreht/gerollt werden können. Ein rechter Christ ist nicht aalglatt, sondern eckig und kantig, eben ein richtiger Baustein, auf dem Hier geht es weiter [...]

Lammes- und Löwengesinnung

Oft werde ich gefragt, wie es möglich ist, dass der HERR am Ende zu Gläubigen sagen wird: Und das, obwohl sie Teufel ausgetrieben, Wunder getan, geweissagt und große Evangeliums-Feldzüge hatten, und alles in Seinem Namen! Es wurden hierzu schon viele mühselige Erklärungsversuche gemacht, obwohl die Antwort doch so einfach ist, weil die Schrift uns selbst die Antwort gibt. Wenn der HERR in Matthäus 7,23 sagt: "ICH kenne euch nicht", müssen wir im Gegenzug dazu in der Bibel nach den Leuten Hier geht es weiter [...]

Woran erkennt man die geistliche Reife eines Christen?

a.) Wenn man jung bekehrt ist sucht man im ganzen Land herum nach vollmächtigen Männern GOTTES und Gemeinden. Dieses Suchen ist ganz berechtigt und normal, muss aber irgendwann aufhören, und zwar hört es dann auf, wenn man endlich gefunden hat, die köstliche Perle JESUS. Wer die im Herzen trägt, sucht nichts mehr, sondern ist stillvergnügt in sich selbst, weil er gefunden hat. Er ist zur Sabbatruhe eingegangen und ruht fortan und fühlt sich am wohlsten, wenn er allein sein kann mit seinem Hier geht es weiter [...]

Die wahre Erkenntnis des Alten Bundes

Die Heilige Schrift bezeugt, dass Israel zum Teil geistliche Blindheit widerfahren ist, bis die Vollzahl (gr. PLEROMA) der Heiden eingegangen ist, schreibt Paulus in Römer 11,25. Und in der Tat, die Abfalltendenzen in den Kirchen sind nicht mehr zu übersehen, so dass man konstatieren muss, dass die Vollzahl der Heiden erreicht sein dürfte, so dass Sich der HERR nun ganz Seinem alttestamentlichen Volk in Zion zuwenden wird, denn die Decke Moses ist für Israel kein endgültiger Tatbestand. Denn Hier geht es weiter [...]

GOTTES Auftrag

Viele Frömmler klagen immer: "Es ist keine Vollmacht da, es ist keine Vollmacht da!" Und so zigeunern sie im Lande herum, immer auf der Suche nach vollmächtigen Predigern oder Werken. Sie sind vom pfingstlerischen Wahn befangen, Vollmacht sei nur Krankenheilung, Massenbekehrungen und Dämonenaustreibung. Doch das ist ein verhängnisvoller Irrtum, mit dem sie schnell den charismatischen Schaumschlägern in die Hände fallen, die es gut verstehen, viel Wind um nichts zu machen und den Leuten das Hier geht es weiter [...]

Gebetserhörung

Die Rede des HERRN ist immer kurz und schnörkellos, so auch hier. Als sei es das Selbstverständlichste der Welt, dass Gebete erhört werden. Und so ist es auch tatsächlich. Dem Bibeltext ist allerdings ein Vater-Kind-Verhältnis zugrunde gelegt (Matthäus 7,11), das darf man nicht vergessen, d.h. nicht jeder dahergelaufene Hans und Franz kann dieses großartige Privileg des HERRN genießen, sondern nur, wer GOTT zum VATER hat. Geklärt werden muss also zunächst immer: Ist GOTT mein VATER, bin Hier geht es weiter [...]

Die Hexe von Endor

Auch diese Geschichte in 1. Samuel 28,3-25 ist ein Stolperstein für solche, die ihre eigenen Erkenntnisse über GOTTES Wort stellen. Sie meinen, der herausgerufene Samuel sei ein Lügengeist oder Dämon gewesen. Der echte Samuel könne es nicht gewesen sein, weil GOTT es niemals zulassen würde, dass Sein Knecht von einer Spiritistin befragt werde. Das sind so ihre gefühlsfrommen Gedanken, die sie dann zur Lehre ausbauen. Sie gehen nicht an die Bibel heran, um sich von ihr belehren und ggfs. korrigieren Hier geht es weiter [...]