Hamartiologie

Wenn der Pharisäer den Zöllner spielt

So mancher Sünder missbraucht Bibelstellen zur Rechtfertigung seiner Lüsternheit. Mit diesem Bibelvers wies mich ein Schluckspecht zurecht und meinte damit weniger die Speise, als hauptsächlich den Trank, vorzüglich den hochprozentigen. Ein Gläubiger verteidigte seine Verweltlichung mit der Bibelstelle: Er wollte damit sagen, er sei der Welt wie ein Weltmensch, damit er die Weltmenschen besser „abholen“ …

Wenn der Pharisäer den Zöllner spielt Weiterlesen »

Die trickreichen Ausreden der lauen Christen

Gläubige verteidigen oft Irrlehren bzw. Irrlehrer, indem sie beteuern, dass durch die „Lehren“ bzw. durch diese „Verkündiger“ Menschen zum Glauben gekommen sind. GOTT kann natürlich alles und jeden benutzen. Ich kenne Menschen, die sind durch die Zeugen Jehovas zum Glauben gekommen oder durch den Spiritismus. Deswegen kann man aber nicht die Sekte der Zeugen Jehovas …

Die trickreichen Ausreden der lauen Christen Weiterlesen »

Sieg über die Sünde

Ist es wirklich möglich, allezeit freundlich, gütig, demütig, liebend und vergebend zu sein? Der Geist ist willig, aber das Fleisch erweist sich immer als peinlich schwach. Wie kann man diesem hohen Standard, den die Bibel für das christliche Leben setzt, gerecht werden?

Echte Erweckung

Heute gilt das besonders den modernen Lobpreisgottesdiensten. Mit Anbetung hat das nichts zu tun, es ist eine Beleidigung GOTTES. Statt ihres scheinheiligen Geplärres sollten sie über ihre Sünden und ihre Verweltlichung weinen. Schluchzen und Wehklagen müsste die Halle erfüllen. Statt dessen wiegen sich Mädchen in aufreizender Kleidung zu fetzigen Klängen vor dem Altar. Die charismatische …

Echte Erweckung Weiterlesen »

Große und kleine Sünden

Auch in gläubigen Kreisen fällt oft das Stichwort “große Sünden – kleine Sünden”. Doch so zu argumentieren ist sehr gefährlich. Erstens sind auch “kleine Sünden” Sünden und zweitens können wir oft nicht mit letzter Sicherheit festlegen, was vor GOTT eine kleine oder große Sünde ist. Vor GOTT gilt nämlich nicht unbedingt unser Strafgesetzbuchdenken, das das …

Große und kleine Sünden Weiterlesen »