Vineyard

Bewertung

Gründer John Wimber (1934-1997) war ein Mittelwesen zwischen Katholik und Extrempfingstler. Er glaubte an die Wunder von Lourdes genauso wie an die göttliche Inspiration des Ignatius von Loyola (Jesuitengründer). In den 1950er Jahren wurde Wimber bekannt als Mitglied der Rock-Band „Righteous Brothers“.

Weltweit gibt es ca. 1200 Vineyard-„Gemeinden“, zusammengeschlossen als „Association of Vineyard Churches“. Die bekannteste ist die Gemeinde in Toronto, wo der sog. „Torontosegen“ ausbrach. Die deutschsprachigen Vineyard-„Gemeinden“ haben sich im sogenannten D.A.CH. (Deutschland, Österreich, Schweiz) zusammengeschlossen. In Deutschland sind sie teilweise Mitglied der deutschen Ökumene ACK. Auch die sogenannten „Alpha-Kurse“ gehen auf Vineyard zurück.

Ihre Gottesdienste sind begleitet von Nervenaufpeitschungen, Lachen, Schreien, Umfallen und Tanzen, was als Wirkung des HEILIGEN GEISTES ausgegeben wird, in Wirklichkeit aber nur ein Sich-gehen-lassen ist, wie es auch in psychiatrischen Therapien angewandt wird (Aggressionsraum). Auf einem Video war eine Frau zu sehen, die sich in Ekstase ständig die Bluse vom Leib reißen wollte, und von den Ordnern daran gehindert wurde. Gewiss teile ich von Herzen das Anliegen, um den HEILIGEN GEIST zu bitten. Aber der HEILIGE GEIST ist ein heiliger Geist, wobei die Betonung auf heilig liegt. Unheiliges und Unreines als Begleiterscheinung ist immer der Beweis dafür, dass der HEILIGE GEIST nicht am wirken ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)