Das Evangelium des Teufels – das Wohlstandsevangelium

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Charismatik/Pfingstlertum

Zu den Vertretern des Wohlstandsevangeliums gehören letztlich alle, die Johannes 10, 10

Johannes 10, 10
ICH bin gekommen, damit sie das Leben und volles Genüge haben sollen

so auslegen, als habe JESUS Seinen Nachfolgern Leben und volles Genüge im Sinne von Wohlstand und Überfluss verheißen. Der HERR aber meinte mit Leben und volles Genüge nicht ein Leben auf der Überholspur, sondern Leben aus GOTT, im himmlischen Frieden und Seelenheil.

Zu den Wohlstandsevangelisten gerechnet werden müssen Reinhard Bonnke, Kenneth Copeland, Joyce Meyer, Benny Hinn, Yonggi Cho, auch Siegfried Müller, Karlsruhe. Letzterer predigte über Armuts-Dämonen und dass es Sünde sein, wenn Christen in alten Autos (Rostlauben) fahren. Müller:

„Ich habe für euch alle gebetet, dass Ihr Millionäre werdet“

und

„Alle Armut ist vorbei, wenn JESUS in Deinem Herzen wohnt“

(laut Predigtmitschnitt).

Gerade die Treuesten der Treuen unter den Jüngern JESU aber, die Märtyrer, widerlegen diese Gräuellehren durch ihr Leben. Sie brannten in den Lustgärten Kaiser Neros als lebendige Fackeln und wsurden den reißenden Tieren zum Fraß vorgeworfen. War das Leben und volles Genüge? Jawohl, das war es! Aber nicht im Sinne der heutigen Wellness- und Wohlstandsprediger. Sie mögen zwar einen Bugatti oder Lamborghini fahren, in palastartigen Wohnungen residieren und ein Leben führen wie „Gott in Frankreich“, aber Leben und volles Genüge ist etwas ganz, ganz anderes.

Es ist eine Gottseligkeit, die nur die echten Jünger JESU erlangen,

Offenbarung 14, 4
die dem Lamme folgen, wohin es geht

Mit einem Beispiel für Wohlstandsevangelium will ich schließen: Es fand in Thun/Schweiz statt. Eine Glaubensschwester berichtet als Augen- und Ohrenzeugin:

„26.10.2014 Tennishalle in Thun. Ca. 500 – 600 Jugendliche lagen oder saßen am Boden wie in einer weltlichen Pop-Veranstaltung. Zwei junge Amerikaner aus Los Angeles, die über Frankreich, Österreich, Deutschland und Schweiz ihren sehr erfolgreichen Worship-Dienst anpriesen. Mit psycholgischem Geschick sagten sie: „Jesus gibt Dir Frieden, Reichtum, Garantie für Erfolg, Gesundheit und Glück. Jesus will alles negative Denken stoppen. Jesus will, dass Du gut von Dir denkst.“ Das Thema an dem Abend war: „Wieviel Sex? – die Gemeinde kann Anweisungen geben“. Die Jugendlichen johlten vor Begeisterung und die vor uns lagen ließen ihren Lusthormonen freien Lauf, indem sie sich ihren fleischlichen Begierden vor unseren Augen ohne Schamgefühl hingaben.“

Es handelt sich um die „Gemeinde Post Moderne Christen“ (GPMC) vom Christlichen Zentrum Thalgut (Pfingstler), die in der Schweiz weit verbreitet sind. Eine Seelsorge bei GPMC kostet sfr 75,00.

Man hat in letzter Zeit überhaupt den Eindruck, als habe die Hölle ihren Schlund geöffnet, um Dämonen wie Heuschreckenschwärme über Land und Leute auszuspeien, in immer neuen Wellen, Schüben und Ergüssen.

Quelle: Glaubensnachrichten März 2015, S. 1f.

Bildnachweis:
Das verwendete Beitragsbild steht unter folgender Lizenz: „Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz“
Herzlichen Dank an Praise Poster

Unsere Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 6 Average: 2.3]

2 Gedanken zu „Das Evangelium des Teufels – das Wohlstandsevangelium

    1. „Fast alle Christen“ würde ich nicht sagen. Aber die meisten Gemeinden/christlichen Gemeinden haben sich dem Zeitgeist angepasst. Wer nicht in der Ökumene ist, wird als „Sekte“ angesehen. Viele Gemeinden haben Angst, den „Sekten-Stempel“ aufgedrückt zu bekommen und passen sich an. Schade, dass viele nicht das Rückgrat haben, sich kompromisslos zur biblischen Botschaft zu bekennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.