Soteriologie

Erweckung ist anders, ganz anders!

Bewertung

Über Erweckung wird viel fabuliert, besonders bei den Charismatikern. Manche wissen genau, wie man Erweckung macht: Punkt 1, Punkt 2, Punkt 3, und schon soll die Erweckung da sein. Soweit ich mich die 50 Jahre zurück erinnern kann, wurden dauernd Erweckungen prophetisch angekündigt, z. B. von Bill Bright, dem Gründer von „Campus für Christus“. 1995 schrieb er das Buch „Die kommende Erweckung“1. 1996 erhielt er dann vom Hochgradfreimaurer Prinz Philipp den Templeton-Preis für die Verständigung unter den Religionen2. Soll dass die angekündigte Erweckung gewesen sein?! Schrecklich, wie diese falschen Propheten sich aufführen und mit ihrem Gaukelwerk die Gläubigen betrügen!

Die meisten heutigen Prediger sind falschprophetisch ausgerichtet. Sie sind so blind, dasss man über Erweckung schon Besseres aus der weltlichen Literatur erhält. Z. B. schreibt das Brockhaus Lexikon über den Beginn der amerikanischen Erweckungsbewegung im 18. Jahrhundert:

„Jonathan Erwards leitete mit seiner berühmten Predigt „Sinners In The Hand Of An Angry GOD“ (Sünder in der Hand eines zornigen GOTTES) die Erweckungsbewegung in Amerika ein“3.

Er schilderte in der Predigt die ewige Verdammnis so anschaulich, dass der Schrecken GOTTES über alle Zuhörer kam und viele mit zitternden Knien in den Bänken saßen und unter der Sündenlast zusammenbrachen. Es folgten Prediger wie John Wesley und George Whitefield und später Charles Finney. Sie hatten alle die gleiche Bußpredigt, die die Menschen zunächst in Furcht und Schrecken versetzte, bevor sie die Erlösung in CHRISTO empfingen. Über die Predigt von James Haldane berichtete ein damaliger Zuhörer:

„Haldane kam zu Pferd auf dem Platz an, wo die Leute sich versammelt hatten, um ihn zu hören. Niemals kann ich den Eindruck vergessen, den ich empfand, als er mit bestimmtem ton zu der gedankenlosen Menge zu predigen begann. Sein machtvoller Appell an das Gewissen erwies sich als so furchterregend, dass ich in jener Nacht kein Auge zutat, ja mich nicht einmal zum Schlafen niederlegte“4.

Echte Erweckung ist immer ein jähes Erwachen des Gewissens, wenn der Schrecken GOTTES auf die Seele fällt und dem Menschen bewusst wird, dass er auf dem Weg zur Hölle ist und wenn er so stirbt, ihn abscheuliche Dämonen und Horrorwesen abholen, um ihn zu quälen und zu peinigen.

Manche Scheinheilige sagen: Ich bin nicht aus Angst vor der Hölle zum Glauben gekommen, sondern aus Liebe zu GOTT.

Mir brauchst du das nicht zu erzählen, du Heuchler! Niemand geht aus Liebe zum Arzt, sondern aus Angst um seine Gesundheit. Echt bekehrt ist nur einer, der aus Angst um sein Seelenheil zum Sünderheiland kam, um dem Zorne GOTTES zu entfliehen. Wer behauptet, aus Liebe zu GOTT gekommen zu sein, ist ein Lügner. Von Natur aus hat nämlich kein Mensch Liebe zu GOTT, müsste er sich gar nicht mehr extra bekehren, weil er mit der Liebe bereits alles hätte, was er braucht, um selig zu werden. In Wirklichkeit bekommt man die Liebe erst mit dem Empfang des HEILIGEN GEISTES; denn sie ist eine Frucht des HEILIGEN GEISTES:

Galater 5, 22
… die Frucht des GEISTES ist Liebe …

Den HEILIGEN GEIST wiederum bekommt man erst, wenn man Buße tut:

Apostelgeschichte 2,38
Tut Buße, … so werdet ihr empfangen die Gabe des HEILIGEN GEISTES

Der Einstieg in den Heilsweg ist also immer die Gottesfurcht als der Weisheit Anfang, die Furcht vor dem, der Macht hat, in die Hölle zu werfen (Matthäus 10, 28), und der auch tatsächlich hineinwirft, wenn die Zeit gekommen ist. GOTT wird auch dich höchstpersönlich in den Feuersee werfen, wenn du zur Linken stehst (Matthäus 25, 41; Offenbarung 20, 15). Lass‘ dir nur einmal deine falschen Vorstellungen von einem nur lieben GOTT zertrümmern, es ist ein Götzenbild, dessen Anbetung das ganze Christentum in die heutige Schieflage gebracht hat!

Es stimmt zwar, dass GOTT Liebe ist; die Liebe ist aber nur eine Seite Seines Wesens, sein Hauptwesen ist die Heiligkeit. Die Engel am Thron GOTTES rufen nicht: „lieb, lieb, lieb ist der liebe Gott“, sondern:

Offenbarung 4, 8; Jesaja 6, 3
… heilig, heilig, heilig ist GOTT der HERR, der ALLMÄCHTIGE …

Heiligkeit ist ein Hauptwesenszug GOTTES. GOTTES Liebe besteht darin, dass ER einen Weg geschaffen hat auf dem wir der Hölle entfliehen können:

Johannes 3, 16; 1. Johannes 4, 9
… also hat GOTT die Welt geliebt, dasss ER Seinen eingeborenen SOHN gab, auf dass alle, die an IHN glauben, nicht verloren gehen, sondern ewiges Leben haben …

Darin erschöpft sich die Liebe GOTTES. Außerhalb davon steht nur Sein glühender Zorn gegen alles Unheilige:

Hebräer 10, 31; 12, 29
Es ist schrecklich, in die Hände des lebendigen GOTTES zu fallen … denn unser GOTT ist ein verzehrendes Feuer.

Mit vollem Recht wird GOTT alles Unheilige in den Feuersee werfen. Und dazu sagen wir Amen!

Offenbarung 19, 12
Denn wahrhaftig und gerecht sind Seine Gerichte.

Quellennachweis:
1 = Bright, Bill: Die kommende Erweckung, Orlando 1995
2 = „Templeton, der Stifter des Preises ist Evolutionist, Pantheist und Okkultist, der CHRISTUS als einzigen Erretter ablehnt“ (Hunt, Dave: Die okkulte Invasion)
3 = Brockhaus-Enzyklopädie, Leipzig 2001
4 = Broadbent, Edmund Hamer: The Pilgrim Church, Glasgow 1931

2 Gedanken zu „Erweckung ist anders, ganz anders!

    1. Das Wort „Erweckung“ findet sich schon in der Heiligen Schrift (z.B. Jesaja 60,1; 1. Thessalonicher 5,1ff; Epheser 5,14 u.a.) und zielt auf Verlebendigung des Glaubens, auf Auszug aus starr gewordener Frömmigkeit.

      Im NT bezeichnet „Erwecken“ u.a. die Auferweckung des Menschen aus dem Tode der Sünde in die Christusgemeinschaft (vgl. Epheser 2, 1-6).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)