Die Gemeinde JESU & die Gemeinden

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Ekklesiologie

Ursprung großer Enttäuschungen bei Gotteskindern ist oft ein falsches Gemeindeverständnis. Sie meinen, ihr Hauskreis, ihre Gemeinde, ihre Kirche sei der Leib CHRISTI. Und weil es in ihrem Kreis drunter und drüber geht mit Lehrgezänke, Spaltungen und hässlichen Szenen, denken sie: „Wenn das Gemeinde JESU sein soll, wie will das im Himmel weitergehen?“ So werden sie müde und resigniert und ziehen sich enttäuscht zurück. In Wirklichkeit ist keine Gemeinde auf dieser Erde identisch mit der Gemeinde JESU. Gemeinden gibt es Tausende und Abertausende. Gemeinde JESU aber gibt es nur eine einzige. Paulus schreibt in Epheser 4,4: Ein Leib, ein GEIST, ein Glaube, eine Taufe.

All die Kirchen, Versammlungen und christlichen Kreise sind nicht der Leib CHRISTI, nicht mal Glieder daran, sondern nur kommissarische Einrichtungen mit einem Vorhof-Status. Es sind Exerzierplätze und Werkstätten, in denen gearbeitet wird. Es sind Schmieden, in denen gehämmert und Tennen, auf denen gedroschen wird. Dass es hier laut zugeht, braucht nicht zu verwundern; denn wo gehobelt wird, fallen Späne und wo gedroschen wird, wirbelt die Spreu. Das ist weder ein Grund zur Aufregung noch zur Enttäuschung. Es ist normal.

Die Gemeinde JESU ist der heilige Leib CHRISTI, der nur blutgereinigte Menschen aufnimmt. Wie ein gesunder Körper eindringende Erreger ausscheidet, so stößt auch der Leib CHRISTI alles ab, was nicht zu seiner Blutgruppe gehört.

Keine christliche Organisation auf dieser Erde kann beanspruchen, der Leib CHRISTI zu sein, weil der Leib CHRISTI vollkommen und unbefleckt ist. Welche Versammlung könnte das von sich behaupten? Nicht mal Glieder am Leibe CHRISTI sind sie. 

Die Gemeinde JESU ist der heilige Leib CHRISTI, der nur blutgereinigte Menschen aufnimmt. Wie ein gesunder Körper eindringende Erreger ausscheidet, so stößt auch der Leib CHRISTI alles ab, was nicht zu seiner Blutgruppe gehört.

Wäre nur eine einzige Kirche auf dieser Erde Glied am Leibe CHRISTI, bräuchte man nur Mitglied dieser einzigen Kirche zu werden und schon wäre man gerettet. Das ist das typisch falsche katholische Gemeindeverständnis. Das Neue Testament lehrt vielmehr, dass nur Einzelpersonen Glieder am Leibe CHRISTI sein können, nicht christliche Klüngel und Konglomerate (der Leib CHRISTI ist frei von Geschwüren!). Nicht die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gemeinde rettet also, sondern jeder einzelne Mensch hat die Verantwortung über sein Leben, ob er in den Himmel oder in die Hölle kommt.

Nun magst Du denken: „Wenn all die Versammlungen nicht der Leib CHRISTI sind, dann brauche ich überhaupt keine Gemeinschaft mehr“. Auch das ist falsch. Der Apostel schreibt:

Hebräer 10, 25
… indem wir unsere eigene Versammlung nicht verlassen, wie es einige zu tun pflegen, sondern einander ermahnen, und das umso mehr, als ihr den Tag herannahen seht

(gemeint sind natürlich nur bibeltreue, nicht-ökumenische Versammlungen, aus den babylonischen Versammlungen soll man sehr wohl ausgehen!). In der bibeltreuen Versammlung sollen die Menschen zur Wiedergeburt und Salbung geführt werden, bis es heißt:

1. Johannes 2, 27
Und die Salbung, die ihr von ihm empfangen habt, bleibt in euch, und ihr habt es nicht nötig, dass euch jemand lehrt; sondern so, wie euch die Salbung selbst über alles belehrt, ist es wahr und keine Lüge; und so wie sie euch belehrt hat, werdet ihr in ihm bleiben.

Aber auch wer der Unterweisung in der Lehre nicht mehr bedarf, bedarf doch allezeit der brüderlichen Ermahnung:

Hebräer 3, 13
Ermahnt einander vielmehr jeden Tag, solange es „Heute“ heißt, damit nicht jemand unter euch verstockt wird durch den Betrug der Sünde!

Außerdem soll er dazu beitragen, dass seine Versammlung in Lehre und Ordnung an dem idealen Vorbild des Leibes CHRISTI ausgerichtet wird.

Die Gemeinde JESU ist der universelle Leib CHRISTI. Glied daran wird man nur durch Wiedergeburt, nicht durch Beitritt. Ich bin z. B. ein Glied der Familie Homuth, nicht weil ich ihr irgendwann beigetreten bin, sondern weil ich am 21.11.1944 hineingeboren worden bin. Genauso ist es mit der Gemeinde JESU. Dass die Gemeinde JESU keine Institution sein kann, liegt einfach an ihrer Struktur; sie ist nicht Organisation, sondern Familie. Glied einer Organisation wird man durch Beitritt, Glied einer Familie wird man durch Geburt. Der Umstand, dass man nur durch Wiedergeburt Glied der Gemeinde JESU wird, beweist, dass die Gemeinde JESU keine Organisation, sondern eine Familie ist. Glied der Gemeinde JESU ist man, wenn man durch Wiedergeburt ein Blutsverwandter GOTTES geworden ist, nämlich Sein Kind. Die Summe all dieser durch Wiedergeburt in die Familie GOTTES Hineingeborenen, quer durch alle Versammlungen, das ist die Kirche, die der HERR vor 2000 Jahren ins Leben gerufen hat. Sie besteht fort und fort und die Pforten des Totenreiches können sie nicht überwältigen, weil es der unverwesliche Leib CHRISTI ist:

Hebräer 12, 23
… sondern ihr seid hinzugekommen … zu der Gesamtfestversammlung und zu einer Gemeinde von Erstgeborenen, in den Himmeln eingetragen …

Gehörst Du dazu?

Die Gemeinde JESU, den Leib CHRISTI, kann man weder organisieren noch lokalisieren, so dass man sagen könnte: Siehe, hier ist CHRISTUS, siehe da ist CHRISTUS. Es lag nie in der Absicht unseres HERRN, eine christliche Institution aufzubauen, sondern eine GOTTES-Familie zu gründen. 

Glied der Gemeinde JESU ist man, wenn man durch Wiedergeburt ein Blutsverwandter GOTTES geworden ist, nämlich Sein Kind. Die Summe all dieser durch Wiedergeburt in die Familie GOTTES Hineingeborenen, quer durch alle Versammlungen, das ist die Gemeinde, die der HERR vor 2000 Jahren ins Leben gerufen hat.

Der HERR hatte Seine Jünger sehr lieb, darum bereitete ER sie gründlich auf die Zeit nach Seinem Weggehen vor. Hätte ER die Absicht gehabt, dass Seine Jünger eine organisierte Mitgliederkirche gleich den heutigen Kirchen gründen sollten, ER hätte ihnen mit Sicherheit eine detaillierte Kirchenverfassung hinterlassen und dafür gesort, dass es nicht eintausend Kirchen, sondern nur eine gibt. Auch um die Gemeindeführung und deren Nachfolgeschaft hätte ER Sich mit Sicherheit gekümmert. Dies alles zeigt, dass der HERR Sich nie Gedanken über das Funktionieren einer irdischen Institution gemacht hatte, sondern dass ER etwas ganz anderes vor Augen hatte: Einen lebendigen Organismus, der vom Jenseits aus regiert wird, von dem Land aus, wo ER Selbst herkam und wohin ER Sich anschickte, zurückzukehren (Johannes 18,36) Den verklärten Leib CHRISTI, die Gemeinde, in eine irdische Organisation pressen zu wollen oder in ein Vereinsregister beim Amtsgericht oder gar im Handelsregister eintragen zu lassen, ist genauso absurd, als wollte man den HEILIGEN GEIST mit einem Schmetterlingsnetz einfangen oder GOTT im Tabernakel auf dem Altar der Katholischen Kirche einsperren.

Wenn die Kirchen und Freikirchen heute den Status einer vergänglichen Körperschaft des Öffentlichen Rechtes (KdöR) angenommen haben, so ist das eine Verhöhnung des unvergänglichen Leibes CHRISTI, wie es schlimmer nicht geht. Niemals hat der Leib CHRISTI, die wahre Gemeinde JESU, öffentliches Recht auf dieser Erde, die laut Johannes 14,30 das Fürstentum Satans ist. Vielmehr erfährt sie öffentliches Unrecht und Verfolgung. Eine Kirche, die den Status der KdöR vom Staat empfangen hat, ist zum „corpus antichristi“ geworden. Öffentliches Recht heißt staatliches Recht. Das Lexikon schreibt zu KdöR:

KdöR sind rechtsfähige Verbände zur Wahrnehmung staatlicher Aufgaben unter staatlicher Aufsicht,

d. h. zur Wahrnehmung antichristlicher Interessen unter antichristlicher Aufsicht.

Nichts kann den Zustand der Kirchen und Freikirchen als Hure Babylon besser definieren als ihr KdöR-Status: Die auf dem Tier sitzende Frau (Offenbarung 17,3), d. h. die vom Staat anerkannte, geförderte und geschützte Kirche. Auf ihren Zahlkarten steht dann: „Wir sind vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt.“ GOTTES Wort aber urteilt:

Jakobus 4, 4
Ehebrecher und Ehebrecherinnen, wisst ihr nicht, dass die Freundschaft der Welt Feindschaft GOTTES ist? Wer immer also Freund der Welt sein will, stellt sich als Feind GOTTES hin.

Merke Dir also gut: All diese pseudochristlichen, um staatliche Anerkennung buhlenden Kirchen und Missionswerke, sind in Wirklichkeit erbitterte Feinde GOTTES.

Quelle: Glaubensnachrichten 09-1998, S. 1f.

Bildnachweis:
Das verwendete Beitragsbild steht unter folgender Lizenz: „Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz“
Herzlichen Dank an Praise Poster

Unsere Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 5 Average: 4.2]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)