Am Puls der Zeit

Ernste Fragen ….

Bewertung

… an Gläubige, die wählen gehen

  1. Welche Bibelstellen leiten dich zum Wählen?
  2. Wie kommt es, dass Kinder GOTTES jetzt Wahlrecht haben, anstatt der „Auskehricht der Welt“ zu sein? Hat die Welt sich verändert? (1. Korinther 4, 13)
  3. Ist eine Wahlstimme nicht ein kleiner Anteil an Herrschaft und gegen 1. Korinther 4,8? (vgl. Johannes 18,36)
  4. Kannst du einen Unerretteten als deinen Repräsentanten festlegen oder einen Erretteten in solche Versuchung bringen, wie sie das Parlament beinhaltet? Denke an Lot und an die Geschwisterliebe.
  5. Stimmst du einer Partei absolut zu oder bist du willig, das „Bestmögliche“ zu nehmen und damit einiges Falsches zu wählen? (vgl. Römer 3,8).
  6. Die Partei mit dem Wahlsieg muss die Kontrolle übernehmen, über Rache, Zorn (Römer 12,19) und Krieg. Bist du als Kind GOTTES willig, darin ein freiwilliger Helfer zu sein? (Die Frage des Zahlens von Steuern ist durch Römer 13 obsolet. Aber zur Wahl gehen ist freiwillig.)
  7. Wenn du wählst, bist du dann nicht ein williger Teilhaber einer großen Gemeinschaft von Erretteten und Unerretteten? Kannst du im Blick auf 2. Korinther 6,14-18 in eine Partnerschaft mit Gottlosen eintreten?
  8. Hast du gebetet? Oder bist du willig, zu beten und zu warten auf des HERRN Leitung – ohne natürliche Beweggründe bezüglich Wählen oder Nichtwählen?

 

Quelle: Gedanken aus GOTTES Wort, September/Okotber 2017, S. 120

Ein Gedanke zu „Ernste Fragen ….

  1. Es ist schlimm. Fragt man diesbezüglich 5 Christen bekommt man 5 verschiedene Meinungen zu hören. So ist es bei vielen biblischen Fragen. Es wäre schön, wenn man die Bbel mal auf einen Nenner bringen könnte. Zu Zeiten von Jesus waren die Christen eine Einheit was jetzt leider nicht mehr der Fall ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)