Die Arglist und Heimtücke der Ökumeniker

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Charismatik/Pfingstlertum

Viele Mitglieder von Freikirchen fallen aus allen Wolken, wenn man ihnen erklärt, dass sie in der Ökumene sind. Sie sind oft selbst gegen die Ökumene eingestellt und wolen es nicht wahrhaben, dass sie samt ihrer Freikirche Mitglied der Ökumene sein sollen. Diese Unwissenheit kommt daher, dass die Leiter der Gemeinden und Verbände oft so durchtrieben sind, diesen Umstand ihren Gläubigen möglichst lange zu verheimlichen, aus Angst, dass ihnen immer mehr Spender und Zehntenzahler davonlaufen.

So war es jetzt auch wieder mit dem BFP. Der Pfingstlerverband in Erzhausen, der im Jahre 1984 auf Druck durch die Gemeindebasis aus der Ökumene ausgetreten war, hat jetzt, auf der letzten BFP-Konferenz in Kirchheim/Hessen, von der Öffentlichkeit fast unbemerkt, beschlossen, einen Antrag auf Wiederaufnahme in die ACK zu stellen.

Ingolff Ellßel scheibt in einem internen Rundschreiben vom 03.09.2008, dass sie auf der Konferenz unter dem Tagesordnungspunkt „ACK-Gastmitgliedschaft“ dieses Thema dem Präsidium zur Abstimmung vorlegen werden, und ergänzt in drohendem Unterton:

„Der BFP hat in seiner langen Geschichte Abstimmungen mit weit geringerer Mehrheit umgesetzt ohne Rücksicht auf das Gewissen der Andersdenkenden.“

Das heißt also, dass das BFP-Präsidium fest entschlossen ist, um jeden Preis, auch gegen Willen und Gewissen der Gläubigen, in die ACK zurückzukehren.

Typisch ist auch, dass sie im Kongressbericht in der nächsten Ausgabe ihres Verbandsblattes „Wort und Geist“ diesen Beschluss mit keiner Silbe erwähnen! Sie wollen wie die Blindschleichen auf dem Schleichpfad in die Ökumene zurückschleichen, und erst dann die Gläubigen vor vollendete Tatsachen stellen. Es könnte ja sonst womöglich wieder wie 1984 zu einem Aufstand der Gemeindebasis kommen.

Hartmut Knorr, der neugewählte Bundessekretär dieses Blindschleicher-Präsidiums von Erzhausen, schrieb nur vieldeutig:

„Mit aller Kraft wollen wir die Leiter … ermutigen, einen Erneuerungsprozess mit Augenmaß in den Gemeinden zu forcieren … Der BFP wird sich weiter verändern. Und das ist gut so!“

Quelle: Glaubensnachrichten November 2008, S. 1

Unsere Bewertung
Deine Bewertung
[Total: 2 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)