GOTT sieht das Herz an

Der Mensch sieht an, was vor Augen ist, GOTT sieht das Herz an, d.h. GOTT sieht die Beweggründe des Herzens. Wenn die nicht sauber sind, geht es sehr bald schief. Wir hatten früher einen Straßenprediger, bei dem oft viele Menschen zuhörten. Der sagte mir einmal, dass er sich wie ein Dirigent fühle vor einem großen Chor. Er könne die Emotionen der Zuhörer beliebig steigern, von andante zu forte und fortissimo bis hin zum finale furioso. Sein persönliches finale furioso kam dann aber auch Hier geht es weiter [...]

Der alte und immer neue Irrweg der Kirchen

Die Kirche hat GOTTES Weg zu dem Zeitpunkt verlassen, als sie anfing, Kirchen zu bauen. Es war die Geburtsstunde der Dombauhütten und Steinmetzbruderschaften, sprich: Freimaurer, die als Pflanzschule der Verschwiegenheit seither die Kirchen aus dem Hintergrund steuerten und ins Abseits führten. Aber auch abgesehen davon sit dass Bauen von Kirchen und Gemeindehäusern meist der Anfang eines Abweges, der zurück ins Fleisch führt. Steintempel baute man im Alten Bund, weil man steinerne Herzen hatte. Aber Hier geht es weiter [...]

Das Luther-Jubeljahr 2017

Keimzelle für Luthers Reformation war die Nürnberger Operationsloge, der auch Albrecht Dürer und die meisten damaligen Nürnberger Humanisten und Rom-Gegner angehörten: Willibald Pirckheimer, Christoph Scheurl, Konrad Celtis, Georg Beheim, Anton Tucher, Lazarus Spengler, Johann von Staupitz u.a. Luther war von Anfang an von der rosenkreuzerischen Geheimbündelei, die damals als progressiv galt, stark ergriffen. Er ging bei den "Brüdern vom gemeinsamen Leben" in die Schule und wurde schon als Hier geht es weiter [...]