Kann ein Wiedergeborener wieder abfallen?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Apostasie
Bewertung

Immer wieder werde ich um Bibelstellen zur Beantwortung dieser Frage gebeten. Ich möchte mich hier auf drei Bibelstellen beschränken:

2. Petrus 2, 20
… denn wenn sie, nachdem sie im Erkennen des HERRN und RETTERS, JESU CHRISTI, den Befleckungen der Welt entflohen waren, aber wieder durch diese verstrickt und (dadurch) überwältigt werden, ist für sie das Letzte schlimmer geworden als das Erste, denn es wäre für sie besser, den Weg der Gerechtigkeit NICHT erkannt zu haben, als sich, nachdem sie ihn erkannt hatten, umgewandt zu haben …

Hebräer 6, 4-6
… denn es ist unmöglich, die, die einmal erleuchtet wurden, auch die himmlische Gabe schmeckten und Mitteilhaber des HEILIGEN GEISTES wurden und das edle Wort GOTTES sowie die Kräfte der kommenden Weltzeit schmeckten,und dann dennoch abgefallen sind, wieder zur Buße zu erneuern …

2. Thessalonicher 2, 3
… wenn nicht zuerst der Abfall (und Aufstand) gekommen und der Mensch der Gesetzlosigkeit enthüllt worden ist, der Sohn des Verderbens …

Besonders letztere Bibelstelle weist uns darauf hin, dass Wiedergeborene nicht nur abfallen können, sondern dass der Abfall von Wiedergeborenen eine allgemeine Erscheinung der Endzeit ist. Mit Abfall ist nicht die Welt gemeint. Von wem sollte die Welt abfallen? Vom Apfelbaum können nur Äpfel und vom Birnbaum nur Birnen fallen. Von GOTT abfallen können nur Gotteskinder, d.h. Menschen, die organisch mit dem Baum des Lebens verbunden waren.

Zudem weist der gesamte Kontext des Neuen Testaments die Vorstellung ab, dass ein Wiedergeborener nicht mehr abfallen könne. 

Mit Abfall ist nicht die Welt gemeint. Von wem sollte die Welt abfallen? Vom Apfelbaum können nur Äpfel und vom Birnbaum nur Birnen fallen. Von GOTT abfallen können nur Gotteskinder, d.h. Menschen, die organisch mit dem Baum des Lebens verbunden waren.

Die ständigen, wohlgemerkt an Wiedergeborene gerichteten Ermahnungen, wachsam zu sein, auszuharren, Glauben zu halten, sich das Ziel nicht verrücken zu lassen, sich nicht verführen zu lassen usw. wären alle sinnlos und überflüssig, würde ein Wiedergeborener sowieso nicht abfallen können.

Die Befürworter dieser Irrlehre, besonders die Darbysten und Brüdergemeinden (auch Mitternachtsruf, Beröa-Verlag Zürich, CLV Bielefeld, CSV-Verlag Hückeswagen u.a.) hängen sich hauptsächlich an die eine Bibelstelle:

Johannes 10, 28
… und niemand wird sie aus MEINER Hand rauben …

Nur müssen diese Schlaumeier die Passage vollständig lesen und nicht aus dem Zusammenhang reißen. Vollständig lautet der Satz nämlich:

Johannes 10, 27.28
MEINE Schafe hören auf MEINE Stimme. Und ICH kenne sie. Und sie folgen MIR. Und ICH gebe ihnen ewiges Leben, und sie gehen in Ewigkeit nicht ins Verderben. Und niemand wird sie aus MEINER Hand rauben.

Nur wenn wir die Bedingung erfüllen, dass wir dem HERRN folgen, kann uns niemand aus SEINER Hand rauben.

Quelle: Glaubensnachrichten 04-2006, S. 2

Ein Gedanke zu „Kann ein Wiedergeborener wieder abfallen?

  1. Gut, dass ihr euch gegen diese Irrlehre wendet.
    Gut zu wissen ist auch noch, dass HINTER dieser Irrlehre/hinter der
    reformierten Theologie/dem Calvinismus eigentlich die Lüge von Genesis3,4
    steht und im Zusammenhang damit die Lehre der ERBSÜNDE (die Lehre davon,
    dass man nicht aufhören könne zu sündigen – weil wir eine sündhafte Natur
    angeboren hätten). Diese Beiden sind sozusagen die Spitze der Pyramide,
    die grundsätzlichen Lügen auf denen alles aufbaut:
    1) man kann sündigen und wird nicht sterben bzw. man kann sündigen und
    trotzdem ins Königreich Gottes kommen
    2) man könne nicht aufhören zu sündigen
    -> denn wenn man nämlich nicht aufhören kann zu sündigen, dann wird man
    (laut der falschen reformierten/calvinistischen Theologie) eigentlich NUR
    durch Glauben gerettet, das heisst man muss nur glauben und sich nicht von
    irgendeiner Sünde abwenden in der Bekehrung – was natürlich nicht stimmt.
    In dem Momemnt der Bekehrung muss man sich von aller Sünde trennen und
    sich ganz Gott hingeben. Nun zurück zu Irrlehre – wenn man ja gerettet
    wurde ohne dass man von irgendeiner Sünde aufhören musste (man könne ja
    gar nicht aufhören sagen sie), wie soll man dann anschliessend vom Glauben
    abfallen können? Wie könnte einen irgendeine Sünde vom Reich Gottes
    disqualifizieren, die einen zu Beginn des Glaubens nicht vom Heil
    disqualifizierte? DAS ist die grundsätzliche Lüge, auf der alles aufbaut –
    man könne nicht aufhören zu sündigen und deshalb müsse man auch nicht
    aufhören zu sündigen, sondern einfach nur glauben.

    Bitte lesen Sie einmal folgende PDFs um zu begreifen WIE die Irrlehrer die
    Bibel in eine Lizenz zum Sündigen verdrehen und was die grössten Lügen
    innerhalb der Kirche sind:
    – Dieses PDF zeigt die grössten Lügen innerhalb des heutigen
    Kirchensystems: Link von Admin entfernt. Grund: Pornographische Bilder. Die Webseite wurde offensichtlich gehackt.

    – Dieses PDF ist gut, um die enorme Reichweite der Lügen/des Unglaubens
    innerhalb des Kirchensystems zu erkennen: Link von Admin entfernt. Grund: Pornographische Bilder. Die Webseite wurde offensichtlich gehackt.

    Auf meiner Homepage versuche ich übrigens auch, gesunde Lehre zu
    veröffentlichen. Schaut einfach mal vorbei – und falls mir jemand helfen
    könnte beim transkribieren oder übersetzen aus dem Englischen ins
    Deutsche, wäre ich sehr froh – denn gesunde Lehre im deutschsprachigen
    Raum ist dringend benötigt… Bis jetzt bin ich noch alleine im
    übersetzen/transkribieren, daher wäre ich wirklich froh, wenn mich jemand
    unterstützen könnte…
    Meine webseite lautet Link von Admin entfernt. Grund: Pornographische Bilder. Die Webseite wurde offensichtlich gehackt.

    Gruss Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)