Die trickreichen Ausreden der lauen Christen

Gläubige verteidigen oft Irrlehren bzw. Irrlehrer, indem sie beteuern, dass durch die "Lehren" bzw. durch diese "Verkündiger" Menschen zum Glauben gekommen sind. GOTT kann natürlich alles und jeden benutzen. Ich kenne Menschen, die sind durch die Zeugen Jehovas zum Glauben gekommen oder durch den Spiritismus. Deswegen kann man aber nicht die Sekte der Zeugen Jehovas bzw. den Spiritismus rechtfertigen. Ich las von einem,  der ist am FKK-Strand gläubig geworden, als er gerade nackt herumlief. Hier geht es weiter [...]

„… und wenige sind es, die ihn finden“

Wen oder was finden? Den schmalen Weg. Und warum finden ihn nur wenige? Weil die meisten gar nicht danach suchen. Wer sucht auch schon das Schmale, Enge und Beschwerliche? Kennst Du überhaupt einen Menschen, der so etwas sucht? Nein? Dann kennst Du auch keinen Christen. Ganz anders ist es auf dem Breiten Weg. Den braucht man weder zu suchen noch zu finden, man ist schon von Geburt an drauf. Dort tummeln sie sich alle: Die Scheinchristen wie die Weltmenschen; denn hier ist alles so weit, bequem Hier geht es weiter [...]