Ist der Geist der Pfingstler der HEILIGE GEIST?

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Charismatik/Pfingstlertum
Bewertung

Diese Frage ist schnell beantwortet, wenn man sieht, wohin der empfangene Geist sie getrieben hat und noch heute vor sich hertreibt:

Römer 8, 14
… welche der GEIST GOTTES treibt, die sind GOTTES Kinder.

Die Pfingstler sind Treibgut des Weltgeistes, sie surfen auf jeder Modewelle obenauf, als Schaumkrone des Zeitgeistes. Der GEIST GOTTES treibt Christen niemals in die Arme der Ökumene, er treibt nie zur Anpassung an die Welt und verweltlichte „Gottesdienste“ (stellt euch nicht dieser Welt gleich). Wer dort gelandet ist, soll auch wissen, welcher Geist ihn dorthin getrieben hat: Ein Lügengeist! Echtes Geistesleben verendet nie so elend am Schweinetrog der Welt. Der Pfingstlergeist ist nicht der Pfingstgeist der Bibel.

Der Gründer der Pfingstbewegung, Ch. Parham, und sein Schüler W. J. Seymour sind Beweis genug, dass unter ihnen von Anfang an ein falscher Geist sein Unwesen trieb. Parham war Freimaurer und Ku-Klux-Klan-Sympathisant und sein Schüler Seymour durfte nur vom Nebenzimmer aus die Vorlesungen hören, weil er schwarze Hautfarbe hatte. 

Der GEIST GOTTES treibt Christen niemals in die Arme der Ökumene, er treibt nie zur Anpassung an die Welt und verweltlichte „Gottesdienste“.

Ihre Zentralerkenntnis: Das Zungenreden sei der Beweis der Geistestaufe. Das ist auch heute noch offizielle Lehre der meisten Pfingstler.  Näheres kann man in meinem Büchlein „Kleine Sektenkunde“ nachlesen, welches noch kostenlos erhältlich ist. Der HEILIGE GEIST treibt auch nicht zu Geldgier und Bettelunwesen wie wir es heute in fast allen größeren Werken antreffen, die dauernd damit beschäftigt sind, irgendein monströses Gemeindezentrum mit Bettelgelder zu errichten.

Um GOTT zu dienen, benötigt man eigentlich überhaupt keine Gebäude. Das Christentum ist keine Gebäudereligion wie der Buddhismus oder Katholizismus mit seinen Pagoden und Kathedralen. 

Um GOTT zu dienen, benötigt man keine Gebäude. Das Christentum ist keine Gebäudereligion wie der Buddhismus oder Katholizismus mit seinen Pagoden und Kathedralen.

Das einzige von GOTT Selbst eingeweihte und autorisierte Sakral-Gebäude ist der Tempel GOTTES, und das ist die Gemeinde selbst. Der HERR der Christenheit predigte meist unter freiem Himmel und Seine Jünger versammelten sich hin und her in ihren Privathäusern. Wo das Wort richtig gepredigt und auch Gemeindezucht geübt wird, werden es nie mehr, als dass nicht die Privatwohnungen ausreichen würden zum Brotbrechen, Gebet und zur Unterweisung der kleinen Herde.

Auch die sog. Norweger-Pfingstgemeinden, die sich immer als super-entschiedene Christen empfehlen, unterscheiden sich kaum von den Ansichten verweltlichter Gemeinden. In ihrem Gemeindezentrum in Brunstad/Norwegen wurde eine Gemeindesauna (!) eingebaut, m. E. ist dies einmalig in der Frömmlerszene. Sverve berichtet darüber folgendes:

„Den Bau der Sauna haben die Brüder schon begonnen, so dass diese feine Sache bald fertig sein wird, um Körper und Gemeinschaft zu stärken.“
(Quelle: www.brunstad.world.org, abgerufen Januar 2003)

Da kann man dann Sigurd Bratlie & Co. als Nacktfrösche kennenlernen.

Auch das Feiern heidnischer Feste wie Weihnachten mit Christbaum und Weihnachtsmann wird bei den Norwegern eifrig zelebriert. Die Initialzündung des Gründers J. O. Smith und heute noch als Zentralidee ist: JESUS hat der Gottebenbildlichkeit abgesagt und hatte Sünde wie jeder andere Mensch auch, aber Er tat nicht Sünde (dies ist eine spitzfindige Auslegung von 1. Johannes 1, 8 und 3,8).

Die Norweger lehren zwar nicht, dass sie alleinseligmachend sind, aber sie verstehen sich als die Elite unter den Christen. So lassen sie sich gerne mit dem Rotary-Club vergleichen: Wie die Rotarier unter all den Service-Clubs wie Lions, Kiwanis, Elks u.a. die exklusivsten sind, so seien sie, die Norweger, die Crème de la crème unter den christlichen Gemeinden (Quelle: Bratli, K.A.: Der Weg des Kreuzes).

Quelle: Glaubensnachrichten 01-2003, S. 1f.

Bildnachweis:
Das verwendete Beitragsbild steht unter folgender Lizenz „Creative Commons Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz“
Herzlichen Dank an Praise Poster

7 Gedanken zu „Ist der Geist der Pfingstler der HEILIGE GEIST?

  1. Was hat Seymour den sie als Gründer bezeichnen, denn mit den Ku-Klux-Klan gemeinsam. Nur weil er der Schüler von Parham war heißt es nicht das er so wie dieser dachte.
    Und sie können nicht alle Pfingstler unter einen Kamm scheren. Nicht jeder Pfingstler versammelt sich in großen Gemeinde Zentrum und feiert Weinachten mit dem Weinachtsmann und Tannenbaum. Die Begründer der Pfingstbewegung waren ausserdem die ersten Jünger die in Jerusalem mit dem Heiligen Geist getauft wurden.

    1. Das ist die typische Geschichtsklitterung, die gerne die Pfingstler verbreiten. Die Pfingstbewegung wurde erst Anfang des 19. Jh. gegründet und daher können die ersten Jünger keine „Pfingstler“ gewesen sein (einfach aus dem Grund, dass es damals noch keine Pfingstbewegung gab). Jede sektiererische Bewegung beruft sich darauf, dass sie von den „ersten Jüngern/Apostel“ abstammen. Die Katholische Kirche beruft sich auf Petrus, die Pfinstler auf die „ersten Jünger“, die Neuapostolischen auf die Apostel und die Zeugen Jehovas berufen sich ebenfalls auf die „ersten Jünger“, die sie als Jehovas Zeugen bezeichnen.

      Zu Seymour empfehle ich Dir die Biographie, die seine Tochter schrieb. Die Biographie ist sehr aufschlussreich, wie er zum Ku-Klux-Klan stand.

  2. Die Zugehörigkeit zu den Pfingstlern, Babtisten,Evangelikalen usw. wird keinen Menschen die Sicherheit geben gerettet zu sein. Entscheidend ist der Glaube an Jesus Christus und wie ich diesen Glauben nach seinem Worte der Bibel lebe.
    Wir haben das Wort Gottes und das Wort wird den Menschen richten Joh.12:48
    Ich muss mir keine Vorbilder aus der Geschichte suchen. Ich habe das lebendige Wort Gottes.
    In Jud.1:3 steht das dieser Glaube uns ein für alle mal gegeben wurde, er hat sich nicht mit der Zeit geändert. Die Menschen ändern sich, nicht aber das was Jesus seinen Jünger lehrte. Jesus wird seine Gemeinde die Braut nur so abholen wie er sie zurückgelassen hat als er in den Himmel fuhr.
    Und Jesus hat seinen Jünger den Tröster verheißen, den Heiligen Geist. Sein wirken hat nicht aufgehört, und ich kenne keine Bibelstelle die es sagt dass es hier auf der Erde aufhören sollte.
    Und man muss verstehen das nicht alle Pfingstgemeinden das selbe Verständnis vom wirken des heiligen Geistes haben. Es wird bloß oft alles unter einen Kamm geschert. Die Charismaten unterscheiden sich oft gravierend von strengeren Pfingstgemeinden.

  3. Ich habe Seymour oder Parham nicht als meine Vorbilder gewählt, und will mir auch nicht deren Biographien durchlesen. Es sind Fehlerhafte Menschen gewesen wie wir alle. Und ich bin, und darf nicht deren Richter sein. Ich habe ein Vorbild und das ist Jesus Christus, und durch sein Wort der Bibel erfahre ich seinen Willen für mein Leben.
    Die Zugehörigkeit zu irgend einer christlichen Glaubensrichtung allein, wird mich nicht retten.
    Der Glaube an Jesus Christus und das Leben nach seinem Willen, sind das wichtigste. Wer ihn aufrichtig sucht, von dem wird er sich auch finden lassen.

  4. Bei der Beurteilung einer Denomination muss man immer zunächst eine Wurzelschau und dann eine Wurzelbehandlung vornehmen, d.h. vom Ursprung ausgehen. Ist die Wurzel faul, ist der ganze Baum faul, und ein fauler Baum kann nur faule Früchte bringen. Dieses wurzel-orientierte Vorgehen, das alle echten Christen auszeichnet, nennt man radikal (lat. radix = Wurzel), im Ggs. zu lauen Christen, die immer an der Oberfläche herumkrebsen, oberflächlich denken und oberflächlich urteilen, weil sie sich blenden lassen vom äußeren Schein.

    Dies hat auch nichts mir „richten“ zu tun. Die Bibel lehrt uns, dass es notwendig ist, die Geister zu prüfen:

    Geliebte, glaubet nicht jedem Geist, sondern prüfet die Geister, ob sie von GOTT sind! Denn es sind viele falsche Propheten hinausgegangen in die Welt.
    (1. Johannes 4,1)

    Wenn jemand eine „Wurzelbehandlung“ bzgl. des Pfingstlertums durchführt, wird er schnell feststellen, woher die Sonderlehren der Pfingtler stammen. Gerade im Pfingstlertum wimmelt es von falschen Propheten.

    1. Die Charismatiker und Pfigstler etc. predigen einen falschen geist und somit gott.
      In Matthäus Kapitel 22 Vers 37 sagte Jesus »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen „Denken“«.38 Das ist das erste und größte Gebot.39 Und das zweite ist ihm vergleichbar: »Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst«.40 An diesen zwei Geboten hängen das ganze Gesetz und die Propheten.
      Die Pfinsgstler und Charismatiker lehren so: „Schalte Dein Denken aus und plappere“ 
      Jeder der Gott liebt wird sein „Denken“ nicht ausschalten oder hemmen und schon gar nicht im Gebet!Diese Lehre das man loslassen soll ,das denken hemmen oder weglassen, ermöglicht es erst, dass ein Christ, oder wer auch immer, anfängt zu plappern,brabbeln etc.
      Biblisches Zungenreden war ein Sprechen in einer Fremden Sprache, neu für den Sprecher unverständlich für die, welche der Sprache nicht mächtig waren, und selbstverständlich verstand der Sprecher was er sagte!Siehe DAS GRÖSSTE GEBOT GOTTES!
       
       
       

      1. Deine Ansicht, dass Pfingstler/Charismatiker einen anderen „Gott“ anbeten, teile ich nicht. Ich habe auch nirgends gehört/gelesen, dass Pfingstler Gläubige dazu auffordern, den Verstand „auszuschalten“.

        Über das Reden in neuen Sprachen hast du unbiblische Vorstellungen. Die Bibel lehrt klar, dass es menschliche Sprachen sein können oder Sprachen der Engel. Der Sprecher verstand die Sprache selbst nicht und auch für die Umstehenden, die der Sprache nicht mächtig waren.

        Ich halte es auch nicht für zielführend, die Liebe gegen die Gaben des HEILIGEN GEISTES ausspielen zu wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)