Warum sind viele Missionswerke freimaurerisch unterwandert?

Antwort: Weil sie selbst es so wollen. Besonders gilt dies für die evangelikalen Missionen, die dem Diakonischen Werk der EKD angeschlossen sind. Das in den "Glaubensnachrichten" 01/2009 geschilderte Beispiel der Diakonie-Gemeinschaft Puschendorf ist kein Einzelfall. Dort amtierte seit 1995 Martin Westerheide als Rektor. In Ausübung seines geistlichen Amtes trat er 2003 in den Rotary-Club ein. Mittlerweile hat er in Puschendorf aufgehört und ist jetzt neuer Leiter des Rüstzentrums Krelingen. Hier geht es weiter [...]