Kann man den Papst ernst nehmen?

Ich wurde gefragt, ob man den Papst als Christen ernst nehmen kann. Antwort: Einen Papst kann man grundsätzlich nicht ernst nehmen, weil er sich in grenzenloser Selbstüberschätzung anmaßt, der Stellvertreter Gottes zu sein; im Strafrecht läuft so etwas unter "Amtsanmaßung" (StGB § 132) und in der Psychiatrie unter endogener Psychose ("Größenwahn"). Zudem kann man keinen als Christen ernst nehmen, der wie der ehemalige Papst Ratzinger, Träger des Karl Valentin-Ordens ist; denn ein wahrer Hier geht es weiter [...]