Gebetserhörung

Die Rede des HERRN ist immer kurz und schnörkellos, so auch hier. Als sei es das Selbstverständlichste der Welt, dass Gebete erhört werden. Und so ist es auch tatsächlich. Dem Bibeltext ist allerdings ein Vater-Kind-Verhältnis zugrunde gelegt (Matthäus 7,11), das darf man nicht vergessen, d.h. nicht jeder dahergelaufene Hans und Franz kann dieses großartige Privileg des HERRN genießen, sondern nur, wer GOTT zum VATER hat. Geklärt werden muss also zunächst immer: Ist GOTT mein VATER, bin Hier geht es weiter [...]