(Frei-)Kirchen als öffentliche Bedürfnisanstalten

In der Welt hat man die Lidl- und Aldi-Supermarktketten. Genauso reihen die christlichen Verbände ein Gemeindezentrum an das andere. Das nennen sie dann Reichgottesarbeit, wenn sie nach den Gesetzen der freien Marktwirtschaft ihre Gemeindeangebote an der Nachfrage ausrichten und sich ganz auf die irdischen Bedürfnisse und Wünsche der Menschen einstellen.

Weiterlesen (Frei-)Kirchen als öffentliche Bedürfnisanstalten