Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Glaube und Nachfolge

An jeder Kanzel sollte dieses Wort stehen:

"Denn die Nation und das Königreich,

welche dir nicht dienen wollen, werden untergehen!

Diese Nationen werden gewisslich vertilgt werden"

(Jesaja 60,12).

Wie schnell spricht man von Wiedergeburt

und doch waren die Gläubigen noch nie mit Christus

gestorben und mit Ihm auferstanden

zu einem neuen Leben.

Johannes sagt es, dass, die da wiedergeboren sind:

"aus GOTT geboren sind" (Joh. 3,13).

Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)

"Die Welt wird sich nicht zu Gott bekehren,

solange nicht das Volk Gottes zuerst Buße tut.

Wo aber Gläubige sich beugen und ihre Sünden bekennen,

wird der Geist der Buße auch die Welt erfassen."

Entnommen: Erweckung gestern und heute, Ein Weckruf an die Gemeinde Jesu Christi, v. F.Blum

"Immer sind es zunächst Einzelne,

Könige oder Propheten,

denen Gott die Augen für die Gefahr öffnet,

so dass sie das Volk zur Buße aufrufen können."

Entnommen: Erweckung gestern und heute, Ein Weckruf an die Gemeinde Jesu Christi, v. F.Blum

"In der Geschichte der Könige Judas finden wir Hiskia, 2.Chron. 29, den 25 jährigen Sohn des abgöttischen Ahas, der sich mit aller Entschlossenheit von den Wegen seines Vaters abkehrt und Gott zuwendet. Er hat die tieferen Ursachen der Not seines Volkes erkannt. Juda steht unter dem Zorn Gottes, den es sich durch den Abfall von Seinen Geboten zugezogen hat. Darum gilt es vor allem, das Volk zum Gehorsam gegenüber Gottes Gesetz zurückzuführen." (entnommen: Erweckung gestern und heute, v. F.Blum)

Auch unser Land, braucht Männer die die Not unseres Volkes erkennen und unser Volk zum Gehorsam gegenüber Gottes Ordnungen zurückführt!

Lieber Gruß Martin