Kann man von Irrlehrern und Verführern Gutes lernen und übernehmen?

Viele evangelikale Lehrer und Verkündiger bauen ohne Bedenken Gedanken, Lehraussagen oder Zitate von Leuten in ihre Veröffentlichungen und Lehren ein, die ihrerseits klar gegen die Bibel gerichtete Überzeugungen hegen: Sie übernehmen Ideen von Anhängern pfingstlerischer oder charismatischer, allversöhnerischer oder gar aus der Mystik und dem New Age stammender Lehren und vermischen sie mit ihren evangelikalen Argumenten. Dabei berufen sie sich oft auf das Bibelwort: Das berechtige angeblich Hier geht es weiter [...]

Die Wurzeln der Ökumene und deren Auswirkungen

Die Ökumene ist eine Vermischung mit der Welt - eine Einheit mit der Welt, aber nicht mit CHRISTUS.  Sie ist ein Zwischenstadium bis zur Fertigstellung der Prophezeiung von Offb. 17-18 (Hure Babylon). Vermischung ist das Anfangsstadium, um von JESUS abzuziehen (1. Kor 1,4 - Parteiengeist). Paulus stellt dies öffentlich bloß, weil nicht ganz am Wort GOTTES festgehalten wird. Sünde muss bekannt und ausgeräumt werden (1. Kor.  5,6: Ein wenig Sauerteig durchsäuert den ganzen Teig). Davon sollen Hier geht es weiter [...]