Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

GOTTES Wort für jeden Tag - September 2019

Dieser Text ist ohne das von Thomas Jettel in Klammern gesetzte <gelten> vor  »liebliche« eher unverständlich.
So, wie Du ihn –ohne Spoiler – zitiert hast, zwingt er, zum eindeutigeren Verständnis andere Übersetzungen zu konsultieren.
Die zeitgenössische Version von Manfred Roth (2017) schreibt:
»Ein Gräuel dem Herrn sind die Gedanken des Bösen,
 aber rein vor ihm sind liebliche Worte.«

Um einen zweiten Textzeugen zu hören, lese ich die jüdisch–englisch Übersetzung von Charles Wengrov "Malbim on Mishley“ (1982) nach:
»The thoughts of a wicked person are an abomination to HA–SHEM;
while words of pleasantness are pure.«

Etwas anders die LXX, hier nach Benjamin Fotteler; (hier V. 28):
»Ein Ekel für den HERRN ist das ungerechte Überlegen,
aber die Aussprüche von Keuschen sind ehrwürdig.«

Der Unterschied zwischen der Masorah und der LXX bei V. 26a ist,
daß nicht böse Gedanken JHWH ein Gräuel sind, sondern die Gedanken der Bösen.
Das scheint den Gerechten, der auch mal böse Gedanken hat, zu entlasten.
Bei der LXX kommt das nicht so raus.
Um diese Entscheidung der LXX– Übersetzer bestätigt zu bekommen,
lese ich nochmals in der Septuaginta Deutsch nach:
»Gräuel für den Herrn sind ungerechte Erwägungen,
Aussprüche von Reinen aber sind ehrenwert.
«

Hallo Simon,

ich denke nicht, dass es hier eine Differenz zwischen dem Masoretischen Text und der LXX gibt, sondern dass es im Ermessen des Übersetzers liegt, welcher Lesart er den Vorzug gibt.

"Bösen" = מחשׁבה (machaschaba) : Gedanken, Denken, Plan, Zweck

Statistik
Vorkommen: 673; Stellen: 630; Übersetzungen: 33

  • Böses (203x in 199 Stellen)
  • böse (177x in 170 Stellen)
  • Unglück (144x in 142 Stellen)
  • Bosheit (61x in 59 Stellen)
  • Übel (26x in 25 Stellen)
  • schlecht (14x in 12 Stellen)
  • hässlich (6x in 6 Stellen)
  • übel (5x in 5 Stellen)
  • schlimm (4x in 4 Stellen)
  • Schlechtes (3x in 2 Stellen)
  • traurig (3x in 3 Stellen)
  • Schlimmes (2x in 2 Stellen)
  • boshaft (2x in 2 Stellen)
  • missfallen (2x in 2 Stellen)
  • missgünstig (2x in 2 Stellen)
  • Übeltäter (2x in 2 Stellen)
  • Böses tun (1x in 1 Stelle)
  • Gottlosigkeit (1x in 1 Stelle)
  • Leiden (1x in 1 Stelle)
  • Missgeschick (1x in 1 Stelle)
  • Missmut (1x in 1 Stelle)
  • Not (1x in 1 Stelle)
  • Schaden (1x in 1 Stelle)
  • Unglücksengeln (1x in 1 Stelle)
  • Verderben (1x in 1 Stelle)
  • Widerwärtigkeiten (1x in 1 Stelle)
  • böse Taten (1x in 1 Stelle)
  • heftig (1x in 1 Stelle)
  • sehr (1x in 1 Stelle)
  • trübe (1x in 1 Stelle)
  • verderben (1x in 1 Stelle)
  • Übeltat (1x in 1 Stelle)
  • Übles (1x in 1 Stelle)

Der Begriff lässt sich also im Sinne von dem Bösen i. S. v. "Übeltäter und i.  S. v. "Schlechtigkeit" übersetzen.

M. E. bilden "Gräuel JahWeHs" und "rein" hier den Gegensatz. Während GOTT Sich von den Bösen strafend abwendet, schaut Er mit Wohlgefallen auf die Menschen, die rein sind in Seinen Augen (siehe z.  B. Habakuk 1,13). Ich sehe es tatsächlich so, dass die Bosheit nicht erst bei der Tat beginnt, sondern schon das böse Vorhaben entgeht JaHWeH nicht und erregt Sein Missfallen.

Andererseits bilden in V. 26b nicht gute Pläne das Gegenüber, sondern erst in deren Realisierung ("Tat"). Es scheint jedoch in diesem Vers vorausgesetzt zu sein, dass die bösen Vorhaben ausgeführt werden. Ich kenne das leider nur zugut: Gute Vorsätze werden leicht Opfer der Vergesslichkeit.

Shalom

Roland

Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)

Spoiler
Entschuldigung, nur angemeldete Benutzer können Spoiler sehen.
Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)

Spoiler
Entschuldigung, nur angemeldete Benutzer können Spoiler sehen.

Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)

Spoiler
Entschuldigung, nur angemeldete Benutzer können Spoiler sehen.

Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)

Spoiler
Entschuldigung, nur angemeldete Benutzer können Spoiler sehen.

Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)

Spoiler
Entschuldigung, nur angemeldete Benutzer können Spoiler sehen.

Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)

Spoiler
Entschuldigung, nur angemeldete Benutzer können Spoiler sehen.

Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)

Spoiler
Entschuldigung, nur angemeldete Benutzer können Spoiler sehen.

Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)

Spoiler
Entschuldigung, nur angemeldete Benutzer können Spoiler sehen.

Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)