Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Wir haben gesündigt!

Sind diese 3 Worte verloren gegangen? Passen sie nicht mehr in unsere humanistische Zeit?

"Und ich kehrte mich zu Gott, dem Herrn, um zu beten und zu flehen unter Fasten und in Sack und Asche. Ich betete aber zu dem Herrn, meinem Gott, und bekannte und sprach: Ach, Herr, du großer und heiliger Gott, der du Bund und Gnade bewahrtest denen, die dich lieben und deine Gebote halten!

Wir haben gesündigt, Unrecht getan, sind gottlos gewesen und abtrünnig geworden; wir sind von deinen Geboten und Rechten abgewichen." Daniel 9,3-5

Roland hat auf diesen Beitrag reagiert.
Roland

"Denn alle haben gesündigt und ermangeln der Herrlichkeit Gottes und werden ohne Verdienst gerechtfertigt aus seiner Gnade durch die Erlösung, die in Christus Jesus ist, welchen Gott dargestellt hat als Sühnopfer durch den Glauben in seinem Blut, zur Erweisung seiner Gerechtigkeit wegen der Nachsicht mit den vorher geschehenen Sünden unter der Geduld Gottes" (Röm. 3, 23-25).

Roland hat auf diesen Beitrag reagiert.
Roland

"Wenn mein Volk sich demütigt, das nach meinem Namen genannt ist, dass sie beten und mein Angesicht suchen und sich von ihren bösen Wegen bekehren werden: so will ich vom Himmel hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land heilen." (2.Chron. 7, 14)

 

Roland hat auf diesen Beitrag reagiert.
Roland

Die Welt wird sich nicht zu Gott bekehren, solange nicht das Volk Gottes zuerst Buße tut. Wo aber Gläubige sich beugen und ihre Sünden bekennen, wird der Geist der Buße auch die Welt erfassen.

(Erweckung gestern und heute, v. Blum)

Roland hat auf diesen Beitrag reagiert.
Roland

"Er ließ Finsternis kommen und machte es finster,

doch sie blieben ungehorsam seinem Worte!"

Ps. 105, 28

Roland hat auf diesen Beitrag reagiert.
Roland