JESUS CHRISTUS

ist dein RETTER oder dein RICHTER!

Und seid nicht mitbeteiligt an den unfruchtbaren Werken der Finsternis; vielmehr aber deckt [sie] auch auf ‹und weist zurecht›; denn was heimlich von ihnen geschieht, ist schändlich auch [nur] zu sagen. Das alles wird aber geoffenbart, wenn es vom Licht aufgedeckt ‹und zurechtgewiesen› wird, denn alles, was offenbar gemacht wird, ist Licht. (Epheser 5, 11-13)

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hallo Geschwister !

Ihr Lieben !

Mein Name ist Klaus Denkmann, ich bin 62 Jahre alt,  meine Frau wird 56.

Wir wohnen in Glauchau/Sachsen.

Waren fast 40 Jahre bei Zeugen Jehovas, seit 10/2016 sind wir raus, bzw. wurden rausgeworfen und werden als Abtrünnige gesehen, weil wir nicht mehr einer Organisation dienen wollen, sondern Jahweh und seinem Sohn Jesus Christus.  Das gefiel der Leitenden Körperschaft der ZJ gar nicht und wir wurden ausgeschlossen. Es ist unseren Kindern (2, verheiratet, ZJ) verboten, mit uns Kontakt zu haben (auch keine Mails), die Enkel (3) demnach auch.   Haben seit 5/2015 Kontakt zu anderen freien Christen (was u.a. ein Grund für den Ausschluss war).  Auch einen "Hauskreis" bei uns zu Hause (meist), der aus uns und noch einem anderen Bruder (war bei ZJ "Interessierter") besteht.

Freuen uns auf interessante und erbauende "Gespräche".

Solltet ihr an uns Fragen haben, dann bitte ...

Euer Bruder Klaus und Frau Kerstin.

 

Hallo lieber Klaus, hallo liebe Kerstin,

schön von Euch zu lesen, da habt Ihr sicher keine einfache Zeit hinter Euch und auch für Eure Familie ist es mit Sicherheit nicht ganz einfach. Dennoch gibt es nichts schöneres, als Gott Vater, Gott Sohn und Gott Heiliger Geist nachzufolgen. Er sehnt sich sehr danach, dass wir IHM mit ungeteiltem Herzen nachfolgen, damit Er sich uns als mächtig erweisen kann. Meine Familie und ich (meine Frau, zwei Töchter, ein Sohn und ich) folgen auch diesem wunderbaren Gott nach und sind sehr glücklich, in unserer Zeit, das Vorrecht zu genießen, IHM folgen, dienen und immer besser kennenlernen zu dürfen. Euch ganz viel Kraft und Sehnsucht nach immer mehr von Jesus.

So ein lieber Gruß aus Würzburg, Martin

 

Liebe Kerstin, lieber Klaus,

auch von mir ein herzliches willkommen herzlich willkommen im Namen unseres HERRN JESUS CHRISTUS. Danke auch für Eure Vorstellung hier im Forum.

Ich freue mich, dass Euch die Zeugen Jehovas als "Abtrünnige" bezeichnen, weil Ihr Christen geworden seid. Ein schönes Zeugnis, aber auch eine schwere Bürde, dass Euren Kindern verboten wurde, mit Euch zu kommunizieren. Ich kenne einige dieser Fälle und es ist schlimm, welch ein Psychoterror diese Sekte ausübt, um "Abtrünnige" wieder in die Organisation zu holen.

Leider ist es bei vielen Ex-Zeugen der Fall, dass sie vom Wort GOTTES, von GOTT Selbst nichts mehr hören wollen, da sie die Manipulationstechniken der Zeugen durchschaut haben. Der große Fehler, den sie dann begehen, ist, dass sie diese Dinge auf GOTT übertragen, da sich die Organisation ja für den "guten und verständigen Sklaven" hält.

Hier gibt es noch ein Video, wie Bernd aus Leipzig seinen Austritt aus der WTG von der Bühne bekannt gegeben hat. Ich stelle den Link hier ins Forum rein, weil ich sehr mutig finde, dass er seine "Versammlung" von der Bühne über die Gründe seines Austritts informiert. Und die sog. "Ältesten" sind auch gleich zur Stelle..... :-). Ihr habt den gleichen Mut wie Bernd bewiesen, dass Ihr nach 40 Jahren der Sekte den Rücken zukehrt - und das mit allen Konsequenzen.

Ich wünsche Euch von Herzen, dass Ihr Euch hier im Forum wohlfühlt und freue mich auf einen spannenden Austausch mit Euch.

Maranatha
Roland

Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)

Lieber Martin lieber Roland !

Herzlichen Dank für Eure Begrüßung...

Viel Kraft und Segen !!👋

Hallo Geschwister Denkmann,

vielen Dank für euer mutmachendes Zeugnis eures Ausritts bei den ZJ und den Einblick in diese unbarmherzige Handhabung mit dem Kontaktverbot eurer Kinder. An ihren Früchten sollen wir die falschen Propheten erkennen, Dornen und Disteln sind das wahrhaft! Ich hoffe und bete daß auch eure Kinder und Enkel aus dieser Sekte herauszufinden!

Shalom, Maranatha

„die Augen des Herrn durchstreifen die ganze Erde, um sich mächtig zu erweisen an denen, deren Herz ungeteilt auf ihn gerichtet ist...“ ‭‭2. Chronik‬ ‭16:9‬ ‭SCH2000‬‬

„Hütet euch aber vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind! An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Sammelt man auch Trauben von Dornen, oder Feigen von Disteln? So bringt jeder gute Baum gute Früchte, der schlechte Baum aber bringt schlechte Früchte. Ein guter Baum kann keine schlechten Früchte bringen, und ein schlechter Baum kann keine guten Früchte bringen. Jeder Baum, der keine gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. Darum werdet ihr sie an ihren Früchten erkennen. Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut. Viele werden an jenem Tag zu mir sagen: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt und in deinem Namen Dämonen ausgetrieben und in deinem Namen viele Wundertaten vollbracht? Und dann werde ich ihnen bezeugen: Ich habe euch nie gekannt; weicht von mir, ihr Gesetzlosen!“
‭‭Matthäus‬ ‭7:15-23‬ ‭SCH2000‬‬

„die Augen des Herrn durchstreifen die ganze Erde, um sich mächtig zu erweisen an denen, deren Herz ungeteilt auf ihn gerichtet ist...“ ‭‭2. Chronik‬ ‭16:9‬ ‭SCH2000‬‬

Danke Nico !

Guten Morgen auch an Alle anderen.

Gottes Segen !  Klaus

Schalom nach Glauchau,

Ein wunder–barer Bericht! Kann man mit einem Exodus aus einem der Exile vergleichen, in die der Mensch geschickt wird, oder sich darin verirrt.
Ein wenig kann ich das nachvollziehen, wie sich das anfühlt, aber nur ein wenig. Ich habe sechs Jahre gekämpft, bis ich aus der römischen Kirche befreit war. In vielen Etappen..;  der Unterschied ist, dass ich in der r.–k. Kirche nicht diesen "geschwisterlichen" Zusammenhalt erlebt hatte – auch deshalb, weil ich sooft im Leben umgezogen bin.
Ich habe zwei oder drei Bekannte, darunter eine liebe Freundin , die ebenfalls ZJ sind – bis heute.
Die Freundin lebt mit ihrem Mann, der kein Zeuge ist, in Holland und wir besuchen uns oft gegenseitig. Gespräche über den Glauben vermeidet sie allerdings, außer ich thematisiere etwas. Aber sie ist sehr zurückhaltend.
Die andern beiden sind, wie ich, auch Bibelsammler. Einer wohnt um die Ecke. Mit ihm zusammen habe ich vor ein paar Jahren mal eine Bibelausstellung bestückt mit Material. Glaubensgespräche kommen nicht zustande; da er mich näher kennt, lassen wir das aus. Es ist symptomatisch, weil ich ihm auf den Kopf zusage, die ZJ verrieten Jahwe, wenn sie behaupten, der untergeordnete "Gott" Jesus hätte am Kreuz gelitten und nicht Jahwe selbst (in Jesus).
Dass ihr es geschafft habt, auszusteigen, ist ein Wunder vor unseren Augen. Zusammen müssen wir den Ewigen loben und preisen für diesen Auszug aus der Knechtschaft der Wachtturm_Gesellschaft!
Ich finde das einfach zum Halleluja– Rufen!

Lieber Bruder oder Schwester !

leider weiß ich deinen Namen nicht. Danke für deine Zeilen !

Auch wir sehen es als ein Wunder, auch wenn wir die Kinder (2), Schwiegerkinder (2) und Enkel (3)  und die Eltern meiner Frau "verloren" haben.

Wir haben trotz allem die Hand von oben verspürt...

 

alles Gute, sowie Kraft und Segen !👋

Kerstin und Klaus

Vorname: Simon. Jahrg. ´55.