Schrille Nacht – scheinheilige Nacht

Nur drei Tage vor dem Weihnachtsfest des Jahres 1993 gab Papst Johannes Paul II. zu, dass das Fest nicht biblisch begründet ist. Was den 25. Dezember betrifft, räumte der Papst ein: In heidnischer Vorzeit wurde an jenem Tag, dem Tag der Wintersonnenwende, der Geburtstag der ,unbesiegbaren Sonne‘ gefeiert. Wie kam Weihnachten ins Dasein? Der Papst führte weiter aus: Den Christen erschien es logisch und naheliegend, dieses Fest durch die Feier zu Ehren der einzigen und wahren Sonne, Jesus Hier geht es weiter [...]