Der Neandertaler – das Hirngespinst eines Freimaurers

Johann Carl Fuhlrott (1803 - 1877) war Professor der Naturwissenschaften und Freimaurer. Er gehörte zur Elberfelder Loge "Hermann zum Lande der Berge", der er über 30 Jahre bis zu seinem Tod angehörte (Freimaurermagazin "Humanität" 02/2004). Als 1856 bei Steinbrucharbeiten in einem Teilabschnitt des Düsseltals, dem Neandertal, eine Schädeldecke und ein paar Knochen in der Feldhofer Grotte gefunden wurden, legte man diese Fuhltrott vor, der sie kurzerhand zu Überresten eines "Urmenschen" erklärte. Hier geht es weiter [...]

Der Neandertaler

Johann Carl Fuhlrott (1803-1877) war Professor der Naturwissenschaften und Freimaurer. Er gehörte zur Elberfelder Loge „Hermann zum Lande der Berge", der er über 30 Jahre bis zu seinem Tod angehörte (Freimaurer­magazin Humanität 2/2004). Als 1856 bei Steinbrucharbeiten in einem Teilabschnitt des Düsseltals, dem Neandertal, eine Schädeldecke und ein paar Knochen in der Feldhofer Grotte gefunden wurden, legte man diese Fuhlrott vor, der sie kurzerhand zu Überresten eines „Urmenschen" Hier geht es weiter [...]