Verein vs. Gemeinde (Einwände)

1. Einwand Wem schadet es, wenn man einen e.V. macht, was doch mit dem Glaubensleben nichts zu tun hat, denn das ist doch eine Sache für alle Menschen. Schließlich hat man ja auch ein Auto, ein Telefon, usw. — ist im Grunde dieselbe Sache. Antwort: Dieser Einwand unterstellt, dass der e.V. ein technischer, wertneutraler Gebrauchsgegenstand sei. Eine solche Meinung ist bestenfalls naiv. Jedes Recht beinhaltet eine bestimmte “Gerechtigkeit” und schreibt diese verbindlich vor. Eine Gerechtigkeit Hier geht es weiter [...]

Nicht auf jüdische Fabeln und Menschengebote achten

Dass das Gesetz nicht den Heiden, sondern ausschließlich den Juden gegeben wurde, kann man schwarz auf weiß nachlesen in 2. Mose 20. Ebenso ist der Sabbat ausschließlich den Juden gegeben worden: Bestätigt wird das ganze im Neuen Bund durch das Apostelkonzil, das anordnete, dass das Gesetz des Moses den Christen aus den Heiden nicht auferlegt werden darf, weil es ohnehin nie für die Heiden vorgesehen war. Diese Anordnungen, wie alle Verfügungen der Apostel, sind verbindliche Lehre und werden Hier geht es weiter [...]