Das Los aller Lügner wird sein der feurige Pfuhl (Offb. 21,8)

Das Leben eines Kirchenchristen beginnt mit einer Lüge (Säuglingstaufe) und endet meist mit einer Lüge (Beerdigungspredigt). Wir waren einmal Zeuge einer Beerdigung so eines Kirchenchristen. Er lebte gottlos bis in den Tod. Er war unheilbar krank und als ich mit ihm über den Glauben reden wollte, sagte er: "Lieber verrecke ich, als dass ich an Gott glaube". Nun, er ist dann auch tatsächlich verreckt. Bei der Beerdigung predigte der Pfarrer: Kraft der heiligen Taufe ist Herr ... Mitglied der Hier geht es weiter [...]