Argumente gegen den Dispensationalismus

Das einfachste und naheliegendste Argument gegen den Dispensationalismus lautet: Er steht nicht in der Bibel. Auf ihn trifft nicht zu, „es steht geschrieben ...“ Damit meine ich nicht, dass dieses Fremdwort nicht in der Bibel vorkommt, sondern die speziellen Lehren des Dispensationalismus wie z.B. die Vorentrückungslehre sind nicht direkt der Schrift zu entnehmen. Es sind konstruierte Lehren. Wenn man nicht über das hinaus denkt, was geschrieben steht, wird man den Dispensationalismus nicht Hier geht es weiter [...]

Uralte – Zukünftige Häresien

Hier ist eine Idee. Lasst uns durch die historischen Zeitalter der Kirchengeschichte gehen und aus diesen Zeitperioden jene Streitfragen entnehmen, die für die Entwicklung des christlichen Glaubens wertvoll sind. Lasst uns zurückblicken auf die Kirche des ersten Jahrhunderts, die Kirche zwischen 100 und 600 nach Christus, dann das Mittelalter betrachten (700 bis 1.500), gefolgt von der Reformationsperiode (1.500 und später) und so weiter. Um bei diesem Unterfangen effektiv zu sein, ist es wichtig, Hier geht es weiter [...]