Gästebuch


 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
captcha

(23)
>
(23) Artur
Do., 8 Februar 2018 14:11:25 +0100
email

Hallo zusammen! Sie haben geschrieben: "Wer sind wir dann? Wir sind Menschen, die wissen, dass JESUS CHRISTUS Gott der Sohn ist, und dass die Bibel das Wort GOTTES und die ganze Wahrheit ist. Wir sind denominationsfreie und bibeltreue Christen, die zu dem einen Leib CHRISTI und dem alleinigen wahrhaftigen GOTT JESUS CHRISTUS gehören, DER uns aus Gnade von aller Schuld befreit, von jeder Sünde rein gewaschen und uns zum ewigen Leben erlöst hat." Der Infokrieger MCM "Markus Müller" sagt das Gleiche, dass er zu keiner Religionsgemeinschaft und keiner Sekte gehört und laut Ihrem Text könnte er glatt zu euch gehören. aber das lass ich ofen. Er versucht die Bibel zuverstehen und auszulegen wie der Heilige Geist ihm das offenbahrt. Warum soll man da sich distanzieren im Gegenteil man soll es hören und prüfen. man soll zusammen in den Himmen streben und Gottes Willen verstehn und danach tun. wir müssen unsere Feinde lieben wieviel mehr sollen wir unsere Brüder im Glauben lieben. Gottes Segen weiterhin. Artur


 


Hallo Artur, besten Dank für Deinen Eintrag. Das Problem ist dass er ein anderes Evangelium verbreitet. Er behauptet zwar ein ursprüngliches Christentum zu lehren, und keiner Denomination anzugehören, aber das ist nicht der Fall. Sein "Christentum" ist nicht ursprünglich. Müller ist ein Judaisierer, und hängt den Sonderlehren des Herbert Armstrong an, seinen selbsterdachten Konstruktionen, sowie der Hebrew Roots Bewegung.


Er raubt den Christen die Freiheit, die sie im HERRN haben. Wer Schweinefleisch essen will, soll die tun und wer nicht, der soll es eben nicht. Aber ein Gesetz daraus zu machen es nicht zu dürfen, steht im direkten Widerspruch zum Neuen Testament. 


Müllers Irrlehren bauen direkt auf die Lehren der Ebioniten auf so wie  andere judaisierende Sekten der ersten Jahrhunderte des Christentums und haben nichts mit der Urgemeinde gemein.


Müller behauptet, dass das Gesetz Mose für uns Christen verbindlich wäre. Diese Lehre hat schon unglaublichen Schaden angerichtet, und stammt nicht erst von Armstrong der sie nur aufgegriffen hat. 


Müller leugnet die Trinität GOTTES, und behauptet, dies sei eine Erfindung der RKK. Wer die Schriften der Frühen Christen liest, weiss dass das falsch ist. Um die Armstrongsche Lehre zu stützen, verbreitet er Videos mit "Fakten", die das angeblich belegen. Dafür biegt er geschickt Fakten zurecht. 


Dies ist ein typisches Vorgehen der Judaisierer. So führt er zum Beispiel für seine Behauptungen das Werk zweier Amerikanischer Paläo-Orthodoxer (die beiden sind Methodist bzw. Anglikaner). Nach Müller klingt es so, als ob die beiden bestätigen dass die Trinität zu/nach Nicäa von der Römischen Kirche erfunden wurde. Liest man das Buch, stellt man fest dass die beiden sehr wohl schreiben dass die Trinität in der Urgemeinde vertreten wurde, jedoch nach Nicäa im Westen das Athanasische Bekenntnis (das nicht von Athanasius stammt) und die Fillioque geschaffen wurde, die sowohl dem Verständnis der frühen Christen als auch der östlichen Orthodoxie widerspricht. 


Müller verbreitet auch die Mär, dass der wahre Name JESU "Yeshua" sei und nicht JESUS/IESOUS. Das ist absolut falsch und ein direkter Angriff auf den griechischen Grundtext, der von den Aposteln an uns übergeben wurde, sowie den griechischen AT-Text (Seputaginta), den die Apostel und der HERR JESUS zitierten. (Hier mehr zum Thema: https://www.youtube.com/watch?v=mAXQI8JALfk) 


Und so geht es bei diesem Thema am laufenden Band weiter. Geschickt zurechtgeschobene und aus dem Kontext gerissene "Fakten" aus der Kirchengeschichte und der Bibel.


Daher kann ich Dir auf keinen Fall zustimmen, dass man sich mit seinen Irrlehren beschäftigen soll. Denn die Gefahr, dass Geschwister, die nicht stark im Wort GOTTES verwurzelt sind, verführt zu werden, ist recht groß. Die Bibel sagt, dass wir mit Irrlehrern keine Gemeinschaft haben dürfen.


Ich betrachte Müller auch nicht als meinen Feind. Er ist ein gewöhnlicher judaisierender Irrlehrer, von denen es leider sehr viele gibt.


Shalom


Roland



(22) Rainer Gigerich
Do., 14 September 2017 17:40:31 +0100
email

... er wird nicht fragen: Zu welcher Gemeinde gehörtest du?
Er wird fragen: Hast du mich lieb?

Gottes Segen für euch
Rainer

(21) Manfred Willershäuser
Do., 25 Mai 2017 11:18:58 +0100
email

... zu welcher "christlichen Schattierung" gehören Sie dann? Sind Sie ein - beim Kirchentag nicht zugelassener - messianischer Jude? Hat die Säuglingstaufe für Sie keine (biblische) Berechtigung?


 


Wir sind keine "messianischen Juden" und unsere Absicht war es auch nicht, am ev. Kirchentag teilzunehmen. Die sog. "Säuglingstaufe" (besser: Säuglingsbesprengung) hat absolut keine biblische Berechtigung, denn das Wort GOTTES setzt der Taufe immer den persönlichen Glauben voraus. Daher ist die Glaubenstaufe die einzige Wassertaufe, die biblisch begründbar ist.






(20) Agi Laschefski
So., 23 April 2017 07:44:22 +0100
email

Hallo, ich bin sehr erfreut über Eure Arbeit und es ist eine Gebetserhörung für mich. Ich bin es so leid, diese endlose Be- und Verurteilung der Geschwister untereinander zu ertragen. Diese Gesichtskontrollen fast überall wo man auftaucht und nicht sofort einzuordnen ist in eine Denomination - grausam, sich dabei ein reines Herz erhalten zu wollen. Liebe Grüße, Shalom. Ag Laschefski


 


Hallo Agi,



herzlichen Dank für Deine Rückmeldung.



Sei gegrüßt mit Römer 13,8



Shalom
Roland









(19) Micha
Mi., 19 April 2017 15:45:01 +0100
email

Seid gegrüßt . . . Ich wünsche euch Standfestigkeit in der Endphase der Endzeit, Hoffnung im Glauben an die Person, die allein Hoffnung macht und ich wünsche euch Freude in all' den Widerständen, denn wer soll sich freuen, wenn nicht der, dem sich der lebendige Gott offenbart hat ? ! Wer soll sich freuen in Glaube, Hoffnung und Liebe, wenn nicht die, die wirklich erlöst sind von der Macht des Bösen und denen Gott alle Schuld vergeben hat ? ! Vergessen wir niemals, wo wir selber herkommen und aus welcher Finsternis der lebendige Gott uns heraus gerettet hat, denn sonst enden selbst wiedergeborene Kinder Gottes in der Finsternis des religiösen Hochmutes und Stolzes. Davor bewahrt uns einzig die Haltung der Demut und gerade dort stellt der Feind seine Fallen auf und nirgendwo kriegt er uns leichter ! Seid wachsam und bleibt demütig !!! Demut führt zum Sieg !!! Wie Jeshua bewiesen hat . . . Ich suche Hauszellen in Ostfriesland. Könnt ihr mir bitte Adressen schicken ( Rheiderland, Leer, Norden und Umgebung ) . . . ? Ich grüße euch, Micha


 


Hallo Micha,


herlichen Dank für Deine mutmachenden Worte.


Ich kenne leider keine Hauszellen in Ostfriesland. Aber vielleicht liest jemand Deinen Eintrag und meldet sich bei mir. Ich leite die Kontaktdaten dann an Dich weiter.


Sei gegrüßt mit Klagelieder 3,57


Shalom
Roland









(18) Dirk
Sa., 15 April 2017 14:16:19 +0100
email

Gibt es auf dieser website ein Glaubensbekenntnis? Freundliche Grüße


 


Hallo Dirk,


es gibt kein Glaubensbekenntnis auf unserer Homepage. Wir glauben an die Bibel und sehen daher keine Notwendigkeit für ein spezielles Glaubensbekenntnis.


Shalom Roland






(17) Richard E. Wehner
Sa., 18 März 2017 17:42:13 +0100
email

Liebe Geschwister im Herrn,

auf der Such nach einem Beitrag über die Erwählung, bin ich im Internet auf eure Seite gestoßen. Der Beitrag über den Calvinismus hat mich beeindruckt.
Gerne würde ich euch näher kennenlernen.
Wenn die Möglichkeit gegeben ist, würde ich mich über eine Rückruf-Nummer freuen.

Herzliche Grüße,

R.E. Wehner

(16) H. F.
So., 1 Januar 2017 22:10:40 +0100
email

Danke ,der Beitrag Marienkult spricht mir voll aus dem Herzen. In dem Herrn Jesus können wir allein nur errettet werden. Sein Opfer war so vollkommen,saß nichts mehr hinzugefügt werden muss.Dem Ratschluss Gottes seinen Sohn zu senden ,saß auch ich errettet werden dürfte,sei ewig Lob Dank und Anbetung. Die Marienverehrung ist eine schlimme Sünde. Du sollst Gott den Herrn anbeten und ihm allein dienen.Als unser Herr am Kreuz für uns starb,hat er seine Mutter mit Weib angeredet und nicht mit Mutter,das zeigt uns auch, daß ihr Mutter sein nur für das Erdenleben Jesu bestand und nicht für das Himmlische.Ich müsste das mir vom Herzen schreiben,denn ich finde diesen Kult einfach nur satanische.Den Segen des Herrn für Ihre Arbeit. Nochmals Dank für die guten Beiträge. LG. H.F.


 


Liebe Schwester H.,


herzlichen Dank für Deine Rückmeldung und die biblische Beurteilung des Marienkultes.


Sei gegrüßt mit Jesaja 44,6


Maranatha
Roland






(15) Stefan
Mo., 21 November 2016 14:49:25 +0100

So steht denn nun fest, ihr Brüder, und haltet
fest an den Überlieferungen, die ihr gelehrt worden
seid, sei es durch ein Wort oder durch einen
Brief von uns. Er selbst aber, unser Herr Jesus
Christus, und unser Gott und Vater, der uns geliebt
hat und uns einen ewigen Trost und eine gute
Hoffnung gegeben hat durch Gnade, er tröste
eure Herzen und stärke euch in jedem guten Wort
und Werk! 2Th 2, 15-17

Gruss
Stefan

(14) Kind Gottes
So., 21 Februar 2016 17:02:59 +0100

Zu BFP und Bauer W&G Bewegung: Hr. Hornuth wacht es sehr leicht, wenn er meint er könne das Versagen Bauers auf den BFP abwälzen. .. (...die Frucht..) Bauer hat seinen eigenen Kopf und eine rebellische, unkorrigirbare Haltung, diese überträgt er auch seinen Anhängern. Hornnuth macht es sich zudem leicht alle charismatischen Gemeinden in einen Topf zu werfen und zu verteufeln. Es heisst noch lange nicht dass es bei Pfinsgtgemeinden so zugeht wie in W&G! Ich kenne beides, und der Artikel zeigt mir das Hr. Hornuth im Grunde sehr wenig darüber Bescheid weiß. Oh nein, er herrscht (e) kein Futterneid, nur tiefe Trauer über diese Verführung. Lassen Sie die Hetzte und miese Behauptungen Hr Hornung, Hochmut kommt vor dem Fall, nicht nur bei W&G. Es ist möglich von 2 Seiten vom Pferd zu fallen.


 


Die Tatsachen sprechen jedoch eine andere Sprache. Ein Beispiel: In der Gemeinde eines (inzwischen) ehemaligen BFP-Präses (zum damaligen Zeitpunkt war er noch in "Amt und Würde") wurde Bauers Buch auf dem Büchertisch angepriesen und von der Kanzel wurden die Gemeindemitglieder aufgefordert, sich dieses Buch zuzulegen. Die Lehre wurde als biblisch bezeichnet.


Irgendwann war das Buch plötzlich von dem Büchertisch verschwunden. Auf Nachfrage wurde mitgeteilt, dass das Buch nicht mehr verkauft wird, da "irgendwas damit nicht stimmt". Nachdem die Nachfragen immer lauter gestellt wurden, sah die Gemeindeleitung sich genötigt, darauf hinzuweisen, dass alles unbiblisch wäre, was in diesem Buch stehen würde. Die Gemeindemitglieder sollten daher auf jeden Fall keinen Kontakt mit "wort + geist" aufnehmen.


Was allerdings den Gemeindemitgliedern verschwiegen wurde ist die Tatsache, dass sich Bauers Lehre nicht verändert hatte. Aber er hatte begonnen, Mitglieder aus BFP-Gemeinden abzuwerben. Nachdem einige BFP-Gemeinden sich über den Verlust von Gemeindemitgliedern beklagten, sah sich die BFP-Führung genötigt, vor "wort + geist" zu warnen.


Weitere Fakten: Die erste Wort + Geist-"Gemeinde" wurde Ende 1999 in Waldkirchen gegründet. 2001 wurde die Wort + Geist-"Bibelschule" gegründet. Diese sog. "Bibelschule" diente dazu, die Wort + Geist-Irrlehren in die etablierten (Pfingst-)"Gemeinden" zu transportieren. 


Erst 2009 wird von Uphoff im BFP-Blatt (damals noch der Name "Wort und Geist") vor "wort + geist" gewarnt. Sehr treffend formuliert es die "Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen":



In der Augustausgabe der Zeitschrift „Wort und Geist“ des BFP wird ausführlich über die Auswirkungen der Bewegung Helmut Bauers berichtet, die im Wesentlichen dadurch wächst, dass Christen aus anderen Gemeinden gesammelt werden und sich dem unterstellen, der inzwischen als „Völkerapostel“ verehrt wird und für seine Gefolgsleute eine Art Mittlerstellung zwischen Gott und den Menschen einnimmt.
Quelle: Materialdienst 9/2009 (Hervorhebung von mir)



Auch die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen bestätigt also, dass das Wachstum von "wort + geist" dadurch generiert wird, dass "Christen aus anderen Gemeinden gesammelt werden".


Wie bereits erwähnt wurde erst in dem BFP-Blatt 08/2009 vor den wort + geist-Lehren gewarnt, nachdem die Verantwortlichen im BFP registriert hatten, dass sie Mitglieder an wort + geist verlieren.


Leider sind viele BFP-"Gemeinden" von den Irrlehren der "Glaubensbewegung" (Cho, Margies u.a.) infiltriert. Die wort + geist-Irrlehren sind ein konsequente Fortsetzung dieser Irrlehren. Aus diesem Grund kann man eine geistige Verwandtschaft zwischen BFP und wort + geist nicht von der Hand weisen.


Es ist einfach zu billig, jemandem "Hetze" oder "miese Behauptungen" zu unterstellen, wenn er die Fakten benennt.



>

Ein Gedanke zu „Gästebuch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)