Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

GOTTES Wort für jeden Tag - Dezember 2019

Spoiler

Und groß ist – das ist übereinstimmendes Bekenntnis – das Geheimnis der rechten Ehrfurcht(1): GOTT(2) wurde geoffenbart(3) im Fleisch, gerechtfertigt im GEIST, gesehen von Boten(4), verkündet in(5) den Völkern, geglaubt in der Welt, aufgenommen in Herrlichkeit.

(1) "Ehrfurcht" = oder: der Frömmigkeit

(2) "GOTT" = Elohi̱m, wenn auf GOTT bezogen, ist immer mit „GOTT“ (ohne Sternchen) wiedergegeben.

(3) "geoffenbart" = oder: sichtbar gemacht

(4) "Boten" = vermutlich: Engeln

(5) "in" = oder: unter

Jantzen, H., & Jettel, T. (Übers.). (2017). Das Neue Testament, Die Psalmen, Die Sprüche in deutscher Fassung. Bellingham, WA: Faithlife.

Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)

Gott schafft

alles aus nichts.

Und alles,

was GOTT

gebrauchen will,

macht Er zuerst

zu nichts.

(Sören Kierkegaard)

Spoiler

Joh. 12,24+25 "Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt understirbt, so bleibt´s allein; wenn es aber erstirbt, so bringt es viel Frucht. Wer sein Leben liebhat, der wird´s verlieren; und wer sein Leben in dieser Welt haßt, der wird´s erhalten zum ewigen Leben."

Spoiler

Da ist ein Weg, der einem Menschen gerade* ‹erscheint›,
aber das Ende davon sind Wege des Todes.

*"gerade" = Aufrichtigkeit; Aufrichtiges; aufrichtig

Jascha̱r bedeutet: eben; gerade; geradsinnig; aufrichtig; gerecht; recht; rechtschaffen; redlich. „Von Herzen Aufrichtige“ bzw. „Herzensgerade“ sind solche, die im Herzen und von Herzen gerade und aufrichtig sind bzw. leben. Das Nomen „Aufrichtigkeit“ bedeutet Geradheit; Richtigkeit; redliche, aufrichtige, pflichtgetreue Denk- und Handlungsweise.

Jantzen, H., & Jettel, T. (Übers.). (2017). Das Neue Testament, Die Psalmen, Die Sprüche in deutscher Fassung. Bellingham, WA: Faithlife.

Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)

Lass dein Siegesbekenntnis heute sein: "Mit Gott werden wir mächtige Taten tun; und Er wird unsere Bedränger zertreten!" (Ps. 60,14)

Was für ein Gott!

Der HERR

macht arm und macht reich;

Er erniedrigt und erhöht.

1.Samuel 2,7

Spoiler

Nachdem also CHRISTUS für uns am Fleisch litt, wappnet auch ihr euch mit der selben Denkweise (weil der, der im Fleisch litt, mit Sünde abgeschlossen hat), um die noch verbleibende Zeit im Fleisch nicht mehr den Lüsten der Menschen zu leben, sondern dem Willen GOTTES; denn es ist uns genug, die vergangene Zeit ‹dieses› Lebens den Willen derer, die von den Völkern sind, ausgeführt zu haben, als man sich erging in Ausschweifungen, Lüsten, übermäßigem Trinken von Wein, Schlemmereien, Trinkgelagen und sittenlosen Götzendiensten, wobei es sie befremdet, dass ihr nicht [mit ihnen] zusammen in denselben Erguss eines heillosen Wesens lauft, [so dass] sie lästern, [sie], die Dem Rechenschaft geben werden, Der in Bereitschaft steht, Lebende und Tote zu richten; denn zu diesem [Zweck] auch wurde [den] Toten gute Botschaft gesagt, dass sie ‹zwar› den Menschen gemäß am Fleisch gerichtet würden, aber GOTT gemäß im GEIST leben sollten.

Jantzen, H., & Jettel, T. (Übers.). (2017). Das Neue Testament, Die Psalmen, Die Sprüche in deutscher Fassung (1Pe 4,1–6). Bellingham, WA: Faithlife.

Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)

Gottlose • Sünder • Spötter
so benannt die Zeitgenossen, mit denen der erlöste Mensch gemäß Psalm 1
nicht gehen • bei ihnen nicht stehenbleiben • mit ihnen nicht zusammensitzen
sollte.

Manchmal ist es auch hilfreich, nicht nur die Feinde um sich herum wahrzunehmen.
Abseits der gängigen Übertragungen des Psalm 1 fand ich diese sehr bemerkenswerte Alternative, hilfreich zur eigenen Gewissenserforschung bei drohender Bewegungslosigkeit:

»Voller Glück ist der Mensch,
der in seinen Widersprüchen
nicht weitergeht,

auf dem Weg seiner verfehlten Ziele
nicht stehenbleibt

und in seinem Zynismus
nicht festsitzt;

Der am Lernweg von JHWH
seine Freude hat
und über diese Lernwege nachsinnt
bei Tag und Nacht.«

Spoiler
Quelltext: I. Heß, Steckdosen zum Himmel

Spoiler

Wenn aber dein HERR GOTT die Nationen ausrottet, zu welchen du dorthin hinziehst, um ihr Land zu erben, vor deinem Angesicht, und du sie beerbt hast und in ihrem Land wohnst, so hüte dich selbst, du sollst nicht suchen ihnen nachzufolgen, nachdem sie ausgerottet worden sind vor deinem Angesicht, du sollst ihre Götter nicht aufsuchen, indem du sagst: ‚Wie diese Nationen ihren Göttern tun, will auch ich tun.‘ Du darfst deinem HERRN GOTT nicht so tun; denn alle Abscheulichkeiten, was der HERR hasst, tun sie ihren Göttern, weil sie ihre Söhne und ihre Töchter mit Feuer ihren Göttern verbrennen. Jedes Wort, welches ICH dir heute gebiete, dies musst du bewahren, es zu tun; du darfst nichts zu ihm hinzufügen noch von ihm weglassen.

(5. Mose 12, 29-32)

Fotteler, Benjamin: Die Heilige Schrift - Das Gesetz (28.09.2019), S. 619f.

Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)