JESUS CHRISTUS

ist dein RETTER oder dein RICHTER!

Und seid nicht mitbeteiligt an den unfruchtbaren Werken der Finsternis; vielmehr aber deckt [sie] auch auf ‹und weist zurecht›; denn was heimlich von ihnen geschieht, ist schändlich auch [nur] zu sagen. Das alles wird aber geoffenbart, wenn es vom Licht aufgedeckt ‹und zurechtgewiesen› wird, denn alles, was offenbar gemacht wird, ist Licht. (Epheser 5, 11-13)

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

„24x Weihnachten neu erleben“ - Die Welt feiert Weihnachten"

Mich persönlich macht dieses EVENT sehr traurig! Macht aber auch deutlich woher Weihnachten kommt, ein heidnisches Fest - heidnische Bräuche mit der Geburt Jesu vermischt - eine katholische Erfindung!

Mit Vorsicht zu genießen!!!

Deutschlandweit - Überkonfessionell - einmalig

Hunderte ehrenamtliche Mitarbeiter, Schauspieler, Akrobaten und Musiker singen, tanzen und spielen die Weihnachtsgeschichte in einer nie dagewesenen Form. Ein Heilig-Abend-Erlebnis mit Witz und Tiefgang, Leidenschaft und Kreativität. Die Zuschauer erwartet eine Stunde großer Weihnachtsmomente für die ganze Familie: Von klassischen Weihnachtshymnen und besinnlichen Impulsen bis zur spektakulären Inszenierung der Wunder, die Weihnachten ausmachen.

Gemeinsam mit Vertretern aller großer Konfessionen und mit Aufnahmen aus ganz Deutschland setzen wir in dieser Nacht ein Zeichen für Hoffnung, Glaube und Verbundenheit. Am Ende der Veranstaltung haben die Zuschauer die Möglichkeit, für Kinderhilfsprojekte zu spenden.

Dahinter steht der überkonfessionelle „Weihnachten neu erleben e.V.“ aus Karlsruhe, der das eigentlich für Dezember 2020 geplante Weihnachtsevent mit 100.000 Zuschauern absagen musste. Seit 2014 engagiert sich das eingespielte Team mit mittlerweile fast 2000 Ehrenamtlichen für Kinder-Hilfsprojekte und dafür, den ursprünglichen Charakter von Weihnachten zurück in unsere Zeit zu bringen.

Roland hat auf diesen Beitrag reagiert.
Roland

Mir geht es genau wie Dir, Martin. Schlimm, wie die Menschwerdung JESU dadurch missbraucht wird, indem Weihnachten zelebriert wird. Ich freue mich über die Langmut GOTTES, DER solche Dinge schon so lange erträgt.

Welch eine Schmach, wenn biblische Aussagen mit heidnischen Bräuchen vermischt werden. Und besonders schlimm: Wenn sich Kinder GOTTES daran beteiligen .....

Martin hat auf diesen Beitrag reagiert.
Martin
Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was JaHWeH von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem GOTT? (Micha 6, 8)

Die Theologie dieser Veranstaltung:

Der christliche Glaube verträgt sich mit dem Gebot der Toleranz. Er ist geprägt vom Respekt vor den Überzeugungen der anderen und hat dialogischen Charakter.

(entnommen "24x Weihnachten neu erleben")

Jesus: "Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich." Joh. 14,6 (Luther 1912)

Diese Aussage verträgt sich nicht mit dem Gebot der Toleranz!

Lieber Gruß Martin

Die Welt, die Einheitsbewegung feiern Weihnachten!?

Um die 700 Kirchen aus Deutschland haben sich diesem Event

"24x Weihnachten neu erleben" angeschlossen.

 

Weihnachten eine gefährliche Fabel

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=Weihnachten+eine+gef%C3%A4hrliche+Fabel

L.G. Martin

Roland hat auf diesen Beitrag reagiert.
Roland

Mit Vorsicht zu genießen!

Dieses Beispiel macht deutlich, wie wenig Weihnachten mit der Geburt Jesu zu tun hat, aber lest selber

l.G. Martin

Würzburg rettet Weihnachten

Gemeinsam gegen die Einsamkeit

Frau Merkel warnt heute auf einer Pressekonferenz (ntv) anlässlich der Corona-Pandemie vor:

Merkel warnt vor todbringendem Weihnachtsfest

 

Liebe Leser noch nie wurde so deutlich, wo das "Weihnachtsfest" herkommt, aus der heidnischen Welt! Und Gott ist dieses Fest ein Gräuel.

 

Lieber Gruß Martin

Roland hat auf diesen Beitrag reagiert.
Roland

Ein Meldung heute 11.12.2020 auf ntv

Herrlich warnt: "Können kein glückliches Weihnachten feiern, wenn ..."

Der Augsburger Bundesliga-Coach Heiko Herrlich hat angesichts wieder steigender Corona-Infektionszahlen auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln hingewiesen. "Es ist wichtig, dass wir bei steigenden Zahlen die Vorgaben der Politik einhalten, damit die Zahlen wieder runtergehen", sagte der frühere Fußball-Nationalspieler in Augsburg. "Wir können kein glückliches Weihnachten feiern, wenn wir wissen, dass wir zwar gesund sind, aber dass jeden Tag derzeit mehr als 500 Menschen an Covid sterben. Deshalb müssen wir diese Vorgaben einhalten."

Liebe Geschwister,

heute habe ich etwas in der Offenbarung nachschlagen wollen, hatte die Stelle gesucht, in der die Kaufleute jammern usw.

Dabei stiess ich auf eine Bibelstelle, die ich vorher immer übersehen / überlesen hatte. Das passte gut,  weil meine Meinung dazu ist, dass Corona und die Lockdowns ebenfalls ein Gericht Gottes sind. Aber ich habe auch mitbekommen, dass manche Gläubige sich fragen, wie das von Gott kommen kann, da die Politiker für die Hure Babylon arbeiten. Gott benutzt sie meiner Meinung nach.

"Offenbarung 17,17: Denn Gott hat es Ihnen gegeben in Ihr Herz, ZU TUN SEINE MEINUNG und zu tun einerlei Meinung und zu geben ihr Reich dem Tier, bis dass vollendet werden die Worte Gottes."

Ob der Great Reset, Verbot von Sylvesterknallerei, Verhinderung / Erschwerung des Weihnachtsfestes, es wurde von Gott eine Störung eingebracht, jetzt noch kann man umkehren.

Und ich weiss nicht warum, aber mir fällt eines im Moment extrem auf: wieviel Minuten Sendezeit für Fussball in den Nachrichten dafür eingeräumt wird ? (Die Leute sehen FussBAAL an, und wenn das runde ins eckige rollt rufen sie, was Sie sind, nämlich TOR !  (habe ich mal von einem Prediger gehört) Was früher die Gladiatorenkämpfe und Gläubigengemetzel in der Arena waren, stellen heute die Sportarten dar. Sport ist nichts Schlimmes, aber das man jemanden als Star, als Ikone, als rechte Hand Gottes usw. feiert, sich damit erhöht wenn man aufs Treppchen steigt, damit versündigt man sich gegenüber Gott. Man sieht es selbst gar nicht, was man da eigentlich tut, aber Gott sieht es.

Die Verschwörungstheoretiker und Ungläubigen denken, dass man damit abgelenkt und ruhig gestellt werden soll. Obey, Obey, Obey...Aber ich glaube, es ist eine absichtlich und offene Rebellion gegen Gott. Das ist purer Götzendienst.

Martin hat auf diesen Beitrag reagiert.
Martin

In Würzburg will eine Initiative das Weihnachtsfest retten, wer möchte kann ja mal googeln: Fünf junge Leute wollen das  Würzburger Weihnachtsfest retten.

Dazu habe ich einen Leserbrief verfasst:

Leserbrief zu dem Artikel: „Fünf junge Leute wollen das Würzburger Weihnachtsfest retten“, in der Main Post v. 12.12.2020

 

Ganz OHNE Jesus!

Die Initiative „Würzburg rettet Weihnachten“ macht deutlich, dass „Weihnachten“ ein von Menschen kreiertes Fest ist und nichts mit der Liebe Gottes zu tun hat. „Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben“ (Joh. 3,16). Gott sandte seinen Sohn, um die Menschen zu retten. Wie anders lautet doch der Versuch dieser Initiative, Menschen Hoffnung zu machen durch ermutigende Geschichten anderer Menschen. So möchten die jungen Leute, mit Nutella-Plätzchen, den Würzburger Kickers, begehrten DJ´s, einer Weihnachtsparty, einem digitalen Weihnachtsgottesdienst und dem gemeinsamen Singen von Stille Nacht - mit Abstand – „Weihnachten retten“.

Der Kirchenvater Clemens von Alexandria polemisierte noch um ca. 200 n. Chr., in der Heiligen Schrift feiern nur Gottlose, Pharao und Herodes ihren Geburtstag. Die Apostel, die ersten Christen und die Gemeinde Gottes feierten den Geburtstag Jesu nicht, sondern predigten Jesus den gekreuzigten und auferstanden Retter und Heiland dieser Welt.  Diesem Beispiel sollten wir wieder nacheifern! Wer um diese Wahrheit weiß, der muss von der Überschrift: „Fünf junge Leute wollen das Würzburger Weihnachtsfest retten“ tief betroffen sein.

Martin Dobat

97082 Würzburg

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Ein Bericht auf ntv heute, 23.12.2020

Bundespräsident chattet mit Christkind

Es menschelt in der Weihnachtszeit, trotz oder gerade wegen Corona, ganz besonders. Zum Beispiel, wenn der Bundespräsident mit dem Nürnberger Christkind über sein Outfit und die rechtzeitige Auslieferung der Geschenke plaudert.

Es ist so deprimierend, wie wenig dieses heidnische Fest mit der Geburt Jesu zu tun hat - immer weniger - bis garnicht - nähert es sich den heidnischen Begebenheiten, wie sie schon vor Jesu Geburt gefeiert wurden. Tausende von Jahren vor der Geburt Jesu feierten Heiden aus jedem Land den 25. Dezember als des Geburtstag eines Gottes, der der Sonnengott genannt wurde. Semiramis, die Witwe Nimrods, was seine Mutter. Sie behautete, die Königin des Himmels (s.a. Marienverehrung Katholische Kirche) zu sein. Und sie hatte einen Sohn, der am 25 Dezember geboren wurde. Sein Name war Tammuz.

Lieber, nachdenklicher Gruß Martin