Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Naturgewalten richten Gottes Wort aus!

12

"Feuer, Hagel, Schnee und Nebel, Sturmwinde, die sein Wort ausrichten, ..."

Ps. 148,8

Roland hat auf diesen Beitrag reagiert.
Roland

Unwetter in BW, NRW, Bayern Gewitter sorgt für Überflutungen in Bayern, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg

In BW, Nordrhein-Westfalen und Bayern gab es am Sonntag vielerorts Unwetter. Teilweise kam es zu schweren Gewittern mit Starkregen. Davon warnte zuvor der Deutsche Wetterdienst.

https://www.swp.de/panorama/unwetter-bayern-bw-baden-wuerttemberg-heute-gewitter-regen-starkregen-hagel-moeglich-am-sonntag-57873733.html

 

 

Milliarde Muscheln verendet Nächste Hitzewelle hat die USA im Griff

Milliarden Muscheln verbrennen am Strand, die Vegetation trocknet aus, Millionen Menschen sind in Gefahr: Eine extreme Hitzewelle hat in den vergangenen Tagen in den USA und Kanada ihre Spuren hinterlassen. Auch in den kommenden Tagen ist keine Entspannung der Lage in Sicht. Im Gegenteil.

https://www.n-tv.de/panorama/Naechste-Hitzewelle-hat-die-USA-im-Griff-article22674600.html

Great Salt Lake in Utah Ein Wahrzeichen verdunstet

Stand: 10.07.2021 14:21 Uhr

Dürre und ein zu hoher Wasserverbrauch lassen den Great Salt Lake in Utah zusehends schrumpfen. Sein Verschwinden wird zur Gefahr für die Natur, den Menschen und die Wirtschaft.

https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/utah-duerre-salzsee-101.html

Update Noch Dutzende Vermisste Zahl der Toten nach Unwettern steigt auf 20

Nach den schweren Regenfällen im Westen Deutschlands steigt die Zahl der Toten. Mindestens fünf Menschen kommen in der Eifel ums Leben, wo in einem Ort mehrere Häuser einstürzen. Der nordrhein-westfälische Landkreis Euskirchen vermeldet acht Tote. In weiteren Orten sterben Menschen in ihren überfluteten Kellern.

https://www.n-tv.de/panorama/Zahl-der-Toten-nach-Unwettern-steigt-auf-20-article22683135.html

Die "Gemeinde Gottes" schläft, während die Welt/die Presse von sintflutartigem Regen, der Hölle auf Erden, Toten, unbeschreibliche Verzweiflung der Menschen, durch das Sturmtief Erwin berichtet.

Politiker sprechen davon, dass die Klimakrise jetzt ganz klar auch in Deutschland angekommen ist, und es nun Zeit zum Handeln ist.

Die Menschen wollen (können) nicht erkennen, dass die Gottlosigkeit die Klimakrise "befeuert".

Alles CO2 sparen, jegliche Umweltanstrengungen, Verbannung von Benzin/Diesel Motoren, usw.,  werden uns nicht helfen können.

Auch der "Regenbogen-Hype" in Deutschland fordert nun seinen Tribut - Gott lässt sich nicht spotten.

L.G. Martin

 

gawriella hat auf diesen Beitrag reagiert.
gawriella
Sturmtief Bernd trifft die Schweiz
«Pendler krochen durch umgefallene Bäume»
In der Nacht auf Dienstag ist Tief Bernd mit voller Wucht über die Schweiz gefegt. Vor allem in der Stadt Zürich richtete ein schwerer Hagelsturm grosse Schäden an. Blick-TV-Reporter Pascal Scheiber berichtet vor Ort.

Klimaaktivisten melden sich zu Wort

https://www.aol.de/nachrichten/thunberg-sieht-extremwetter-folgen-klimakrise-121213505.html?guccounter=1&guce_referrer=aHR0cHM6Ly93d3cuZ29vZ2xlLmNvbS8&guce_referrer_sig=AQAAADw_wJpTpaIgbXlqRT-xj2xWj2n4ow5XXJMGmckNNkeBpemZz389O_eUQ_PqnKTwYIJRyAVvElgDlKOUXnnOkqm-F3f-vjHsJDADctyaqnIx4vizrsfB1qqIlpQKepJZeTeIpjiC1vcMKoGnAkYCEMHclS2IVcCmQWVrWQeZDmeY

Leserbrief zu dem Artikel: Thunberg sieht Extremwetter als Folge der Klimakrise, in der Main Post v. 15.07.2021

 

Gottes Wort wollen wir nicht hören!

Die neuzeitlichen „Klimapropheten“ Greta Thunberg, Luisa Neubauer, die Grünen, Greenpeace und alle anderen Politiker haben recht, wenn sie uns stark zunehmende Extremwetterereignisse mit katastrophalen Folgen für Menschen und Umwelt prophezeien. Die Menschen/Wissenschaftler sind sich einig, dass die „aktuellen Extremwetter“ wie Starkregenfälle, Hagel, Hochwasser und Überschwemmungen, Hitzewellen, Dürren und gefährliche Gewitterzellen, als Folgen der Klimakrise bezeichnet werden müssen. Wissenschaftlich gibt es keinen Zweifel daran, dass mit der globalen Erhitzung, die Temperaturen weltweit auf immer neue Rekordwerte ansteigen, sich die Atmosphäre aufheizt und sich dann in Form von Unwettern entlädt. Auch wenn sich die Klimaaktivisten in ihrer Radikalität unterscheiden, haben sie eine sehr bedeutende Gemeinsamkeit, sie glauben nicht an den lebendigen Gott, der unsere Erde geschaffen hat. Die Bibel ist mit mehreren hundert Versen zu Regen, Blitz, Donner, Hagel, Wind, Sturm, Wolken und Unwetter das wirkliche Fachbuch für unser Klima. Diese biblische Wahrheit außer Acht zu lassen, ist an Ignoranz unserem Schöpfer gegenüber nicht zu beschreiben und trägt selbst zu einer gravierenden Verschärfung der Klimakrise bei. In Psalm 148,8 lesen wir: „Feuer, Hagel, Schnee und Nebel, Sturmwinde, die sein Wort ausrichten.“ Die Naturgewalten richten den Menschen die Sichtweise Gottes aus, die sich ebenfalls mit großer Geschwindigkeit von den Ordnungen und Geboten Gottes entfernen. Die all das lieben, was dem lebendigen Gott ein Gräuel ist, auch diesen Wirkzusammenhang dürfen wir nicht ignorieren. Der allmächtige Gott warnt uns in seinem Wort: „Hört nicht auf die Worte der selbsternannten „Klimapropheten“, die euch weissagen! Sie betrügen euch; denn sie verkünden euch Gesichte aus ihrem Herzen und nicht aus dem Mund des Herrn“ (Jer. 23,16ff). Jeremia schreibt: „Siehe, es wird ein Wetter des Herrn kommen voll Grimm und ein schreckliches Ungewitter auf den Kopf der Gottlosen niedergehen. Und des Herrn Zorn wird nicht ablassen, bis er tue und ausrichte, was er im Sinn hat; zur letzten Zeit werdet ihr es klar erkennen.“ Während die Klimaaktivisten unseren Planeten retten wollen, sagt Jesus in seiner Endzeitrede: „Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Worte werden nicht vergehen“ (Luk.21,33). Der lebendige Gott möchte, dass noch viele Menschen gerettet werden und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen, so bitte, lasst euch versöhnen mit Gott.

 

Martin Dobat

97082 Würzburg

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.
In der Flutkatastrophe sind neben unmittelbarer Hilfe auch „tröstende Zeichen der Solidarität" nötig, erklärt der rheinische Präses Latzel. Dem Aufruf seiner Kirche zum Glockengeläut am kommenden Freitag haben sich weitere Kirchen angeschlossen.

Ein Kommentar dazu

Die Kirchen rufen zu Andachten, Solidarität und Glockengeläut auf. Hat der Humanismus uns das Wort Gottes vermiest, hat das Wort Gottes keine Bedeutung mehr für uns – ist es zu hart? Glauben wir noch daran, dass Gott die Menschen auch züchtigt und Gericht bringt. In Ps. 148,8 lesen wir: “Feuer, Hagel, Schnee und Nebel, Sturmwinde, die sein Wort ausrichten.” Die Naturgewalten richten Worte Gottes aus – gilt diese Wahrheit heute nicht mehr?
Der allmächtige Gott warnt uns in seinem Wort: “Hört nicht auf die Worte der selbsternannten “Klimapropheten”, die euch weissagen! Sie betrügen euch; denn sie verkünden euch Gesichte aus ihrem Herzen und nicht aus dem Mund des Herrn” (Jer. 23,16ff). Jeremia schreibt: “Siehe, es wird ein Wetter des Herrn kommen voll Grimm und ein schreckliches Ungewitter auf den Kopf der Gottlosen niedergehen. Und des Herrn Zorn wird nicht ablassen, bis er tue und ausrichte, was er im Sinn hat; zur letzten Zeit werdet ihr es klar erkennen.” Während die Klimaaktivisten und auch viele Kirchen unseren Planeten retten wollen, sagt Jesus in seiner Endzeitrede: “Himmel und Erde werden vergehen; aber meine Worte werden nicht vergehen” (Luk. 21,33). Der lebendige Gott möchte, dass noch viele Menschen gerettet werden und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen, so bitte, lasst euch versöhnen mit Gott.
Ist nicht das Wort Gottes das wirkliche Fachbuch für alle Fragen unserer Zeit?
Lieber Gruß, Martin Dobat

Gedanken und Gebete sind bei den Opfern

Zahlreiche Kirchenvertreter haben den Opfern der Unwetterkatastrophe ihr Mitgefühl ausgesprochen. Sowohl der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm als auch Papst Franziskus versicherten in ihren Stellungnahmen, für die Opfer der Fluten zu beten.
Gottes Wort warnt uns vor den falschen Propheten - hört nicht auf sie - sie betrügen euch, denn sie verkünden euch Gesichte aus ihrem Herzen und nicht aus dem Mund des Herrn (nach Jer. 23,16).
Der allmächtige Gott spricht zu uns durch die Naturgewalten, drückt seinen Grimm und auch Zorn, sehr deutlich aus - die falschen Propheten unserer Tage, drücken Ihr Mitgefühl aus, zeigen ihre Solidarität - damit spotten und lästern sie dem allmächtigen Gott.
Lieber Gruß Martin
Zitat von Martin am 15. Juli 2021, 10:37 Uhr

Update Noch Dutzende Vermisste Zahl der Toten nach Unwettern steigt auf 20

Nach den schweren Regenfällen im Westen Deutschlands steigt die Zahl der Toten. Mindestens fünf Menschen kommen in der Eifel ums Leben, wo in einem Ort mehrere Häuser einstürzen. Der nordrhein-westfälische Landkreis Euskirchen vermeldet acht Tote. In weiteren Orten sterben Menschen in ihren überfluteten Kellern.

https://www.n-tv.de/panorama/Zahl-der-Toten-nach-Unwettern-steigt-auf-20-article22683135.html

Die "Gemeinde Gottes" schläft, während die Welt/die Presse von sintflutartigem Regen, der Hölle auf Erden, Toten, unbeschreibliche Verzweiflung der Menschen, durch das Sturmtief Erwin berichtet.

Politiker sprechen davon, dass die Klimakrise jetzt ganz klar auch in Deutschland angekommen ist, und es nun Zeit zum Handeln ist.

Die Menschen wollen (können) nicht erkennen, dass die Gottlosigkeit die Klimakrise "befeuert".

Alles CO2 sparen, jegliche Umweltanstrengungen, Verbannung von Benzin/Diesel Motoren, usw.,  werden uns nicht helfen können.

Auch der "Regenbogen-Hype" in Deutschland fordert nun seinen Tribut - Gott lässt sich nicht spotten.

L.G. Martin

 

Wie kommst du darauf martin das die  Gemeinde Gottes  schläft? Gott schläft und  schlummert nicht zb  159  videos  mit psalmen  botschaften usw  zb https://youtu.be/08ghUU1eTUU Christ und obrigkeit usw

und das schon seit gut 2004 aufgestanden gegen abtreibungen und sonstigen unbibliche  praktien ,und  briefe und  ermahnungen  an Bundesgerichtshof  an zdf ,an hessen rundfunk und soweiter,und in privaten umfeld  mit tausende trakate und broschüren seit 2004 den rundbrief  psalm 51  ist hier auch schon mitgeteilt worden .im kleinen wie im großen .alles hat seine  zeit schau dir  alleine die 69 videos  an  da geht freude  auf  dir von herzen gottes segen in den namen der über alle ist  jesus  der  christus  benjamin

12