Langensteinbacher Höhe

Die Langensteinbacher Höhe (LaHö) ist eine Bibel-Konferenzstätte, deren innerer Kreis die "Christliche Allianz für Volksmission und Wohlfahrtspflege e.V." ist, die aus lauter Allversöhnlern besteht. Diese christliche Allianz ist praktisch der harte Kern der LaHö, gegründet im Jahre 1946 von den Allversöhnlern Karl Geyer, Adolf Heller, Heinz Schuhmacher, Ludwig Knauf, Willi Schirrmacher und Erwin Bräuer. Auf ihre Initiative hin wurde dann 1960 die LaHö gegründet, das heutige Mekka aller Hier geht es weiter [...]

Bund Freier evangelischer Gemeinden

Die Freien Evangelischen Gemeinden entstanden im 19. Jahrhundert. Durch den Schotten Robert Haldane und den Franzosen A. Monod bildeten sich vom Staat und Kirche unabhängige Kreise in der Schweiz und Frankreich und es kam zu einer Erweckung unter den Genfer Theologiestudenten. In Lyon lernte der deutsche Kaufmann H. H. Grafe eine solche Gemeinde kennen, trat aus der Kirche aus und gründete am 30.11.1854 die erste Freie Evangelische Gemeinde nach dem Vorbild der Schweizer Freien Kreise. Grafe Hier geht es weiter [...]

Evangelische Marienschwesternschaft

Oder: Wie die Freimaurer den Pietismus unterwandern durch fromme "Bruderschaften". Ein Bindeglied zwischen Freimaurerei und Kirche sind die hochkirchlichen Bewegungen mit ihren geheimen Weihen durch Freibischöfe (Johannesbruderschaft, Michaelsbruderschaft, Athanasiusbruderschaft, Brüder vom gemeinsamen Leben u. a.). Der frühere Landesbischof von Oldenburg, Hans Heinrich Harms (Mitglied im Lions-Club Oldenburg) hatte schon 1986 zugegeben, dass 3000 evangelische Pfarrer allein in Deutschland solch Hier geht es weiter [...]