Der alte und immer neue Irrweg der Kirchen

Die Kirche hat GOTTES Weg zu dem Zeitpunkt verlassen, als sie anfing, Kirchen zu bauen. Es war die Geburtsstunde der Dombauhütten und Steinmetzbruderschaften, sprich: Freimaurer, die als Pflanzschule der Verschwiegenheit seither die Kirchen aus dem Hintergrund steuerten und ins Abseits führten. Aber auch abgesehen davon sit dass Bauen von Kirchen und Gemeindehäusern meist der Anfang eines Abweges, der zurück ins Fleisch führt. Steintempel baute man im Alten Bund, weil man steinerne Herzen hatte. Aber Hier geht es weiter [...]

Gibt es eine alleinseligmachende Kirche?

Die katholische Kirche beansprucht, alleinseligmachend zu sein, obwohl sie auf Geschichtsfälschung und Betrug aufgebaut ist. So war die Konstantinische Schenkung, mit der die Kirche angeblich den Vatikanstaat geschenkt bekommen hat, eine Fälschung aus dem 8. Jahrhundert; auch war Petrus nachweislich nie Bischof von Rom. Er war überhaupt nie Bischof (Ältester), sondern Apostel. Die Apostel setzten wohl Älteste ein, waren aber selbst keine Älteste. Gewiss hatte der HERR dem Petrus eine gewisse Hier geht es weiter [...]

Straßenpredigt

Die Straßenpredigt ist keine Gemeindepredigt, sondern reine Bußpredigt. Man kann in der Straßenpredigt nicht systematische Theologie entfalten, sondern man muss in den Vorübergehenden prägnante Sätze zurufen, die sich in ihrem Gewissen verfangen. Hier geht es weiter [...]

Verein vs. Gemeinde (Einwände)

1. Einwand Wem schadet es, wenn man einen e.V. macht, was doch mit dem Glaubensleben nichts zu tun hat, denn das ist doch eine Sache für alle Menschen. Schließlich hat man ja auch ein Auto, ein Telefon, usw. — ist im Grunde dieselbe Sache. Antwort: Dieser Einwand unterstellt, dass der e.V. ein technischer, wertneutraler Gebrauchsgegenstand sei. Eine solche Meinung ist bestenfalls naiv. Jedes Recht beinhaltet eine bestimmte “Gerechtigkeit” und schreibt diese verbindlich vor. Eine Gerechtigkeit Hier geht es weiter [...]