Komm zu JESUS

Einst wird man vergeblich nach Gottes Wort verlangen Alle echten Lebensfragen sind Glaubensfragen Wovon Jesus Christus den Menschen, der an ihn glaubt, befreit Sofort, wenn ich diese Worte verlauten lasse, klingeln mir, weil der Name des Höchsten, JESUS CHRISTUS, darin vorkommt, die Ohren von Gegenargumenten. Das gängigste davon lautet: „Ich befreie mich selbst. JESUS CHRISTUS, GOTT, den HEILIGEN GEIST, brauche ich nicht.“ Oder: „Wovon befreien? – Ich lebe doch sehr Hier geht es weiter [...]

Näher mein GOTT zu DIR

Heutzutage kommt es einem „Outing“ gleich, sich offen zu JESUS zu bekennen. Der „Christ“, den man „gewohnt“ ist, tut so etwas nämlich nicht. Er packt sein Christsein vor der Kirche aus, trägt es in diese hinein, um es dann bis zum nächsten derartigen „Gebrauch“ wohlverpackt wieder in das stille Kämmerlein daheim zurückzutragen. Abnutzungserscheinungen, Blessuren, Kampfspuren, bekommt er – der Christ – auf diese behütete Weise nicht. Hier geht es weiter [...]

Die Charismatische Bewegung – eine Erweckungsbewegung des Weltgeistes

Warum sind die Pfingst- und Charismatischen Gemeinden laut Statistik die am schnellsten wachsenden Gemeinden? Weil sie mit ihrer ökumenisch/charismatischen Ausrichtung dem Zeitgeist am meisten ins Konzept passen. Nirgendwo sonst kommt es zu solch einer raffinierten Verbindung von Weltlust und scheinbarer Heiligkeit (Geistestaufe) wie hier zu einem Potenzial frommer Täuschung ohnegleichen. Sogar die freimaurerischen Päpste Johannes XXIII. und Paul VI. erkannten die Charismatische Bewegung als Hier geht es weiter [...]

Entschieden oder lau?

Entschieden oder lau? Entscheidend ist immer der geistliche Standort. Je näher man bei GOTT, dem verzehrenden Feuer, steht (Hebräer 12, 29), desto glühender hasst man die Sünde. Je weiter man sich von GOTT entfernt, desto lauter wird man und desto mehr empfindet man entschiedenes Christentum als zu extrem. Hier geht es weiter [...]