Evangelische Allianz – woher und wohin?

Die Evangelische Allianz ist laut Ökumenischem Katechismus die Hauptwurzel und Vorläuferin des Weltkirchenrates1. So steht es auch in einer Selbstdarstellung der Evangelischen Allianz2. Sie ist ein Kind der Weltfreimaurerei. Denn der eigentliche Vater der ökumenischen Bewegung ist ein Freimaurer aus dem höchsten französischen Ritus-Kollegium, Josef Marie de Maistre3. Er schrieb im Jahre 1882: 1846 war es dann soweit: Die Evangelische Allianz wurde als erstes ökumenisches Einigungswerk im Hier geht es weiter [...]

Was ist „Oneness“?

Unter Oneness versteht man die Jesus-only-Lehre. Die Vertreter dieser Lehre predigen, dass JESUS GOTT VATER, SOHN und HEILIGER GEIST in einer Person sei. Diese falsche Lehre gab es schon im dritten nachchristlichen Jahrhundert. Damals hießen sie "Patripassianer" (abgeleitet vom lateinischen "pater" = "Vater" und "passion" = "das Leiden"), d. h. GOTT VATER litt und starb am Kreuz. Die Patripassianer werden auch als "Monarchianer" bezeichnet. Heute wird diese Lehre vertreten von der Vereinigten Pfingstgemeinde, Hier geht es weiter [...]

Einmal gerettet – immer gerettet?

Die Vertreter dieser Lehre behaupten, dass ein Wiedergeborener nicht mehr vom Glauben abfallen kann. Diese gefährliche Irrlehre stammt aus dem Darbysmus und wird heute hauptsächlich vertreten von den Brüdergemeinden, Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinden, Freien Baptisten, Bibelbaptisten, Mitternachtsruf, Missionswerk Heukelbach u. a. In der Schweiz macht gerade ein gewisser Herr Nico Verhoef für diese Irrlehre Reklame. Er will jetzt in Stuttgart Fuß fassen und hat dafür einen unserer Straßenprediger Hier geht es weiter [...]

Die trickreichen Ausreden der lauen Christen

Gläubige verteidigen oft Irrlehren bzw. Irrlehrer, indem sie beteuern, dass durch die "Lehren" bzw. durch diese "Verkündiger" Menschen zum Glauben gekommen sind. GOTT kann natürlich alles und jeden benutzen. Ich kenne Menschen, die sind durch die Zeugen Jehovas zum Glauben gekommen oder durch den Spiritismus. Deswegen kann man aber nicht die Sekte der Zeugen Jehovas bzw. den Spiritismus rechtfertigen. Ich las von einem,  der ist am FKK-Strand gläubig geworden, als er gerade nackt herumlief. Hier geht es weiter [...]