Der alte Cowboy

Eines Sonntagmorgens betrat ein alter Cowboy eine Kirche, als gerade der Gottesdienst begann. Der alte Mann und seine Kleider waren fleckenlos sauber, aber er trug Jeans, ein Denim-Hemd, und abgetragene, löchrige Stiefel. In der Hand trug er einen zerschlissenen alten Hut und eine ebenso zerschlissene Bibel mit Eselsohren. Die Kirche befand sich in einem sehr reichen und exklusiven Stadtviertel. Es war die größte und schönste Kirche, die der Cowboy je gesehen hatte. Alle Kirchgänger trugen Hier geht es weiter [...]

Die Wahrheit über Billy Graham

Im März 1993 wurde in Essen die Evangelisation "Pro Christ" mit Dr. Billy Graham durchgeführt. Per Satellit übertrug man sie in über 200 Orten im deutschsprachigen Raum und in 20 weitere Länder Ost- und Westeuropas. Der Rom-Kurs von Billy Graham wurde voll bestätigt. Entsprechend der Absprache mit Rom verlief die Veranstaltung: "Graham traf nach seiner Romreise, wo er eine Begegnung mit Papst Johannes Paul II hatte, in Deutschland ein" (idea 17.03.1993, S. 6). Keiner bestreitet, dass aufgrund Hier geht es weiter [...]

Brüdertum und Katholizismus

In dem Blatt "Zeit und Schrift" (02/2013, S. 30 ff.) rezensierte Ulrich Müller zwei Bücher zum Thema "Gebet". Es handelt sich dabei um die Bücher "Das Beten Jesu" von dem Ex-Papst Josef Ratzinger ("Benedikt XVI") und "Das Gebetsleben Jesu" von Wolfgang Bühne. Bühne ist im Brüdertum involviert und ist m. E. dem calvinistischen Flügel dieser Bewegung zuzuordnen. Der Artikel kann hier nachgelesen werden (Stand: 13.06.2015). Der Gründer des Blattes "Zeit und Schrift" (zs) war Ulrich Weck. Hier geht es weiter [...]

Die Bekenntnisbewegung und ihre Lutherversessenheit

Die angebliche Entschiedenheit der Bekenntnisbewegung besteht hauptsächlich darin, dass sie kirchlich und politisch konservativ sind. Und dann diese Lutherversessenheit! Bedenke: Luther rief zum Pogrom auf an Juden, Täufern und Antitrinitariern: "Pfu euch hier und pfu euch dort und wo ihr seid, ihr verdammten Juden [...] Ihr solltet allein die Biblia lesen, die der Sau unter dem Schwanz steht, und die Buchstaben, so da selbst herausfallen, fressen und saufen. [...]" "Die Juden sind ein solch Hier geht es weiter [...]

Verschiedene Irrwege im Glaubensleben

Ein Irrweg liegt immer dann vor, wenn JESUS, unser geliebter HERR und HEILAND, nicht mehr das Zentrum unseres Glaubens ist, sondern andere Dinge/Personen am Rande emporsteigen und mehr und mehr in die Mitte drängen. Am Ende ist man nicht mehr erfüllt vom HEILIGEN GEIST, sondern besessen von einer frommen Idee. So ist es z. B. bei den Katholiken mit ihrer "Allerheiligsten Jungfrau" oder bei den Evangelikalen, bei denen es meist um Gemeindebau, sprich: Bau und Baufinanzierung eines Gemeindehauses Hier geht es weiter [...]

Siebenten-Tags-Adventisten – dem Teufel zu Diensten

Die Heilige Schrift lehrt uns, dass das Unkraut gesammelt wird dieses in Bündeln gebunden wird. Danach werden diese Bündel verbrannt: Unter diesem Vorzeichen vollzieht sich heute die Bündelungsbewegung der gesamten Ökumene. Die Siebenten-Tags-Adventisten (STA) der Schweiz haben jetzt einen Antrag auf Gastmitgliedschaft in der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen) gestellt, nachdem sie schon vorher seit Jahrzehnten in kantonalen ACKs als Gäste und Beobachter gebündelt waren. Ein Hier geht es weiter [...]

Falsche und wahre Einheit

Der HERR sprach zu Seinen Jüngern: Wie wohl unser HERR für wahre Einheit eintrat, predigte ER sehr scharf gegen eine Verbindung zwischen Licht und Finsternis, zwischen Teufelskindern und Gotteskindern. Die Ökumeniker missbrauchen gerne für ihre Religions-Panscherei die Reden JESU über die Einheit Wenn der HERR zur Einheit rief, meinte er nicht die Einheit der Konfessionen und Religionen. Hätte der HERR die Einheit der Konfessionen und Religionen gewollt, um die es den Ökumenikern heute Hier geht es weiter [...]